for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktnachrichten

Dax niedriger erwartet - Corona und Geldpolitik im Blick

Frankfurt (Reuters) - Nach den jüngsten Kursverlusten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag erneut niedriger starten.

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, May 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Am Mittwoch hatten ihn Zweifel an einer raschen Erholung der Weltwirtschaft 2,6 Prozent ins Minus auf 10.542,66 Punkte gedrückt.[L8N2CV5N3]

Die Spekulationen um eine mögliche zweite Coronavirus-Infektionswelle bestimmen weiterhin die Gespräche auf dem Börsenparkett. Daher verfolgen Anleger die Fallzahlen in denjenigen Ländern, die ihre Pandemie-Restriktionen lockern, besonders aufmerksam.

Gleiches gilt für die Auftritte von US-Notenbankern. Wegen der Diskussion um negative US-Leitzinsen legen Börsianer deren Worte auf die Goldwaage. Investoren rechnen damit, dass die Fed Anfang 2021 den Schlüsselsatz unter null Prozent drücken wird.

Daneben rollt eine erneute Welle von Firmenbilanzen auf die Investoren zu. Neben dem Versorger RWE und der Deutschen Telekom legt die Hochtief-Mutter ACS Zahlen vor.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 10.542,66

Dax-Future 10.457,50

EuroStoxx50 2.810,55

EuroStoxx50-Future 2.772,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 23.247,97 -2,2 Prozent

Nasdaq 8.863,17 -1,6 Prozent

S&P 500 2.820,00 -1,7 Prozent

Asiatische Indizes am Stand Veränderung

Donnerstag

Nikkei 20.016,06 -1,2 Prozent

Shanghai 2.884,41 -0,5 Prozent

Hang Seng 23.912,89 -1,1 Prozent

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up