for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktnachrichten

Dax arbeitet sich weiter vor - Henkel und Zalando gefragt

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, May 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Mit Rückenwind der Wall Street hat der Dax am Freitag erneut zugelegt.

Der deutsche Leitindex stieg in den ersten Handelsminuten um 0,3 Prozent auf 13.082 Punkte. Unterstützend wirken erneut Hoffnungen auf ein neues Konjunktur-Hilfspaket in den USA. “Die Lage rund um steigende Corona-Infektionen, insbesondere innerhalb der EU, scheint wieder einmal völlig irrelevant zu sein”, fasste Analyst David Iusow vom Brokerhaus DailyFX zusammen.

Anleger griffen bei Henkel nach Vorlage von vorläufigen Quartalszahlen zu. Die Aktien gewannen drei Prozent und waren größter Dax-Gewinner. Der in der ersten Jahreshälfte von der Corona-Krise gebeutelte Konsumgüterkonzern traut sich nach Zuwächsen im dritten Quartal wieder eine Prognose für das Gesamtjahr zu und rechnet mit einem Rückgang des organisches Umsatzes von ein bis zwei Prozent.

Eine Prognoseanhebung beflügelte Zalando, die Aktien verteuerten sich um rund fünf Prozent. Nach einem starken dritten Quartal werde sich der Betriebsgewinn im Gesamtjahr mindestens mehr als verdoppeln, teilte der Berliner Online-Modehändler mit. Die große Überraschung sei die Ebit-Marge von mehr als sechs Prozent, hieß es bei den Analysten der Credit Suisse. Die Baaderbank urteilte: “Zalando wird einer der Gewinner der Krise.” Auch der Mitbewerber Global Fashion Group zeigte sich optimistischer für das Gesamtjahr. Die Aktien stiegen um mehr als dreizehn Prozent.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up