for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktnachrichten

Dax niedriger erwartet - US-Bilanzsaison im Blick

Frankfurt (Reuters) - Zum Auftakt der nächsten Runde in der US-Bilanzsaison wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Mittwoch niedriger starten.

Bull and bear symbols for successful and bad trading are seen in front of the German stock exchange (Deutsche Boerse) in Frankfurt, Germany, February 12, 2019. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Am Dienstag hatte er wegen der wieder grassierenden Coronavirus-Pandemie und eines Rückschlags bei der Entwicklung eines Impfstoffs ein knappes Prozent auf 13.018,99 Punkte verloren.

Die Entwicklung der Infektionszahlen verfolgen Börsianer weiterhin aufmerksam. Daneben richten sie ihr Augenmerk auf die Geschäftszahlen der US-Großbanken Goldman Sachs und Wells-Fargo. Ihre Konkurrenten JPMorgan und Citigroup hatten am Dienstag positiv überrascht.

Daneben wirft der im Brexit-Streit womöglich entscheidende EU-Gipfel seine Schatten voraus. Deutschland pocht auf britische Zugeständnisse, um ein Handelsabkommen zu erreichen und einen ungeordneten Ausstieg des Landes aus der EU zum Jahreswechsel zu verhindern. Der britische Premierminister Boris Johnson hält dagegen an seinen Positionen fest und betont, ein harter Bruch mache ihm keine Angst.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 13.018,99

Dax-Future 12.993,50

EuroStoxx50 3.279,19

EuroStoxx50-Future 3.268,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 28.679,81 -0,6 Prozent

Nasdaq 11.863,90 -0,1 Prozent

S&P 500 3.511,93 -0,6 Prozent

Asiatische Indizes am Mittwoch Stand Veränderung

Nikkei 23.615,00 +0,1 Prozent

Shanghai 3.333,71 -0,8 Prozent

Hang Seng 24.588,76 -0,3 Prozent

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up