May 14, 2018 / 6:06 AM / 10 days ago

Dax-Anleger zu Wochenbeginn in Lauerstellung

Frankfurt (Reuters) - Vor der nächsten Flut von Quartalsbilanzen haben sich die Anleger am Montag kaum aus der Deckung gewagt.

A DAX logo is pictured at the trading floor of the stock exchange in Frankfurt, Germany December 29, 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Der Dax gab 0,2 Prozent auf 12.977 Punkte nach. Der EuroStoxx50 trat bei 3565 Zählern auf der Stelle. “Man merkt, dass die Luft auf dem hohen Niveau langsam dünner wird”, spielte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader auf die über siebenprozentigen Kursgewinne der vergangenen drei Monate an. An der Wall Street gaben die Entspannungssignale im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit Rückenwind. Zum Handelsschluss in Europa notierte der Dow Jones 0,6 Prozent höher.

Am Dienstag stehen die Bilanzen von fünf Dax-Unternehmen auf dem Terminkalender, darunter Zahlen der Commerzbank und des Pharmakonzerns Merck. Für Zurückhaltung sorgte auch der wieder erstarkte Euro, der bei knapp 1,20 Dollar notierte. Er schmälert die Exportchancen heimischer Firmen auf dem Weltmarkt.

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, die erst vor kurzem verhängten US-Sanktionen gegen den chinesischen Technologiekonzern ZTE zu lockern. Experten sprachen von einer unerwarteten Kehrtwende.

Die Mailänder Börse gab angesichts der sich anbahnenden Regierungsbildung in Italien zeitweise 0,8 Prozent nach. Doch im Handelsverlauf setzte sich Optimismus durch, und der Leitindex schloss leicht im Plus. Die rechtsextreme Lega und die populistische 5-Sterne-Bewegung wollen eine Regierung bilden. Anleger setzten vor allem darauf, dass niedrigere Steuern auch den Konsum und die Firmengewinne anschieben könnten, so ein Börsianer.

ABSCHIED VON FINANZCHEF BELASTET AIRBUS

Im Dax standen die Aktien der Deutschen Bank mit einem Abschlag von 1,5 Prozent ganz unten. Die großen Rating-Agenturen forderten Klarheit über die künftige Strategie und drohten mit einer Senkung der Bonitätsnoten. Die Aktien der Commerzbank verloren am Tag vor der Bilanzvorlage 1,8 Prozent. Merck zogen dagegen um zwei Prozent an.

K+S punktete mit einem zwölfprozentigen Ergebnisplus im ersten Quartal: Die Aktien des Salz- und Düngemittel-Herstellers stiegen daraufhin um 5,5 Prozent und führten die Gewinnerliste im MDax an. Ganz unten im MDax und im EuroStoxx50 stand Airbus mit einem Abschlag von 2,4 Prozent. Finanzvorstand Harald Wilhelm verlässt zusammen mit Vorstandschef Tom Enders 2019 gleichzeitig das Unternehmen.

Bei den Kleinwerten profitierten die Aktien des BVB von der endgültigen Qualifikation für die Champions League und stiegen um 3,7 Prozent. In New York ging es mit den Aktien von Kasino-Betreibern wie MGM Resorts oder Caesars Entertainment nach dem “Ja” des Obersten Gerichtshofes zu Sportwetten zeitweise um bis zu über fünf Prozent nach oben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below