February 26, 2020 / 6:50 AM / a month ago

Dax niedriger erwartet - Coronavirus bleibt Thema

Frankfurt (Reuters) - In Erwartung einer neuen Welle von Firmenbilanzen wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Mittwoch erneut niedriger starten.

A DAX logo is pictured at the trading floor of the stock exchange in Frankfurt, Germany December 29, 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Am Dienstag hatte er wegen der anhaltenden Angst vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie 1,9 Prozent im Minus bei 12.790,49 Punkten geschlossen.

Michael Winkler, Chef-Anlagestratege der St. Galler Kantonalbank Deutschland, rät bei diesem Thema zur Besonnenheit. Bei früheren Epidemien habe sich die Wirtschaft stets rasch erholt. Außerdem stünden die Notenbanken bereit, der Konjunktur unter die Arme zu greifen.

Zu den Unternehmen, die Geschäftszahlen vorlegen, gehört der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund (BVB). Darüber hinaus öffnen die französische Opel-Mutter Peugeot und die US-Baumarktkette Lowe’s ihre Bücher.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 12.790,49

Dax-Future 12.714,00

EuroStoxx50 3.572,51

EuroStoxx50-Future 3.552,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 27.081,36 -3,2 Prozent

Nasdaq 8.965,61 -2,8 Prozent

S&P 500 3.128,21 -3,0 Prozent

Asiatische Indizes am Mittwoch Stand Veränderung

Nikkei 22.426,19 -0,8 Prozent

Shanghai 3.000,88 -0,4 Prozent

Hang Seng 26.662,02 -0,9 Prozent

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below