September 23, 2019 / 10:08 AM / 2 months ago

Furcht vor Rezession verschreckt Anleger in Europa

Frankfurt (Reuters) - Die Furcht vor einer Rezession in Europa hat den Anlegern am Montag auf die Stimmung geschlagen.

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, November 20, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Die Aktienkurse gaben nach, Anleihen waren gefragt. Der Dax ging rund ein Prozent schwächer bei 12.342 Punkten aus dem Handel, der EuroStoxx50 gab ebenfalls ein Prozent auf 3539 Zähler nach. In den USA agierten die Investoren mit Vorsicht. Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China belastete die Stimmung. Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq tendierten nahezu unverändert.

“Die fürchterlichen Industriezahlen aus Deutschland sind ein gutes Beispiel dafür, wie sich der Konflikt zwischen den USA und China weltweit ausweitet”, sagte David Madden, Marktanalyst bei CMC Markets. Die Einkaufsmanagerindizes in der Euro-Zone fielen schlechter aus als erwartet, vor allem die Industrie in Deutschland leidet. Die Verunsicherung wegen der Handelskonflikte, des Brexit und der Probleme der Autobranche bremsten die Aufträge.

Die Geschäfte der Firmen laufen derzeit so schlecht wie seit der Finanzkrise 2009 nicht mehr. Eine rasche Entspannung im Handelskonflikt sei nicht zu erwarten, sagte Madden: Zwar hätten beide Seite die jüngsten Gespräche in Washington als “produktiv” und “konstruktiv” bezeichnet, zugleich habe aber eine chinesische Delegation ihren Besuch in den USA abgebrochen. “Deutschland spürt die Folgen des Handelsstreits”, sagte er.

Investoren brachten ihr Geld in als krisenfester geltende Staatsanleihen in Sicherheit. Im Gegenzug gab die Rendite der führenden deutschen Papiere auf minus 0,580 Prozent nach, die spanischen Titel rentierten mit 0,164 Prozent ebenfalls schwächer, bei den italienischen Staatsanleihen waren es noch 0,831 Prozent. Auch Silber war gefragt, das Edelmetall verteuerte sich um 3,3 Prozent. Es gilt wie Gold ebenfalls als sicherer Hafen. Der Euro gab dagegen nach, die Gemeinschaftswährung kostete mit 1,0964 Dollar zeitweise 0,5 Prozent weniger.

Die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr der saudiarabischen Öllieferungen ließ den Ölpreis sinken. Ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent kostete zeitweise mit 63,53 Dollar 1,2 Prozent weniger, stieg im Verlauf aber wieder auf 64,25 Dollar. Einem Insider zufolge hat Saudi-Arabien bereits 75 Prozent der durch die Angriffe vor rund anderthalb Wochen verursachten Ausfälle wieder wettgemacht, die Produktion dürfte sich binnen weniger Tage normalisieren.

THOMAS COOK-PLEITE TREIBT TUI-AKTIEN IN DIE HÖHE

Die Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook beflügelte die Aktien des deutschen Rivalen Tui. Die Papiere legten mehr als sechs Prozent zu und notierten auf dem höchsten Stand seit Februar. “Der Kollaps von Thomas Cook bringt wahrscheinlich schlechte Nachrichten für Urlauber und die Regierungen von Deutschland und Großbritannien, aber nimmt Kapazität aus dem Markt”, sagte ein Händler.

Die Aktien von Fluggesellschaften legten ebenfalls zu. Die Lufthansa-Titel gewannen ein Prozent, die Air-France-KLM-Anteilsscheine verteuerten sich um 1,5 Prozent. Ryanair-Papiere gewannen knapp ein Prozent, die Aktien des britischen Billigfliegers Easyjet sogar 4,6 Prozent. Der Preisdruck dürfte nachlassen, wenn auch die Thomas-Cook-Tochter Condor den Betrieb einstellen sollte, sagte Frank Schneider vom Handelshaus Alpha. Condor will den Flugbetrieb aufrechterhalten und hat bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit beantragt.

Die Übernahme des Rivalen Ado Properties setzte den Papieren des Immobilienunternehmens Adler Real Estate zu, die 13,5 Prozent einbrachen. Als Grund nannte ein Händler die Furcht vor einer sicher bevorstehenden Kapitalerhöhung. Mit dem Kauf sichert sich Adler einen Anteil von 33 Prozent an Ado. Ado verfügt vor allem über Wohnungen in Berlin und ist an der Börse etwa doppelt so viel wert wie Adler.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below