December 20, 2017 / 4:52 PM / 9 months ago

Marlboro-Hersteller Philip Morris nach Reuters-Bericht im Minus

Frankfurt (Reuters) - Nach einem Reuters-Exklusivbericht über Unregelmäßigkeiten beim Zulassungsantrag für E-Zigaretten sind Philip Morris am Mittwoch ins Minus gerutscht.

A Philip Morris logo is pictured on a factory in Serrieres near Neuchatel, Switzerland December 8, 2017. To match Special Report TOBACCO-IQOS/SCIENCE REUTERS/Denis Balibouse

Die Aktien des Anbieters von Marlboro-Zigaretten fielen an der Wall Street um bis zu 3,2 Prozent. Die Papiere der Tabak-Konzerne Altria und British American Tobacco büßten jeweils mehr als ein Prozent ein. Philip Morris und Altria wurden mit Dividendenabschlägen gehandelt.

Philip Morris investierte in den vergangenen Jahren mehr als drei Milliarden Dollar in die E-Zigarette “iQOS”. In diesem Zusammenhang wurden auch die Ergebnisse klinischer Studien veröffentlicht. Ehemalige Mitarbeiter bezweifeln allerdings die Qualität der Untersuchungen. Außerdem räumte einer der Forscher in einem Reuters-Interview ein, keine Ahnung von Tabak zu haben. Philip Morris betonte auf Anfrage, dass alle Studien von “qualifizierten und ausgebildeten Forschern” erstellt worden seien.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below