for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Schweizer Börse legt zu - Luxustitel weiter gesucht

The logo Swiss stock exchange operator SIX Group is seen at the entrance hall of the stock exchange in Zurich, Switzerland December 3, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse hat ihre beste Woche seit drei Monaten mit weiteren Zugewinnen beendet.

Der SMI stieg am Freitag 0,5 Prozent auf 10.439 Punkte. Händler erklärten, die Erholung der US-Technologiewerte habe Sorgen vor einem anhaltenden Ausverkauf ausgeräumt und die Kaufstimmung der Anleger weiter angeheizt. Im Wochenvergleich legte der Standardwerte-Index um 2,8 Prozent zu und zeigte damit die stärkste Entwicklung seit Juni.

Die Luxusgüterwerte bauten die Vortagesgewinne aus. Richemont kletterten 2,9 Prozent, Swatch 2,5 Prozent. Händler erklärten, angesichts des möglichen Scheiterns der Übernahme des Juweliers Tiffany durch LVMH spekulierten die Anleger über andere mögliche Konsolidierungsschritte in der Branche. Auch der Personalvermittler Adecco und der Zementhersteller LafargeHolcim zogen an. Die UBS-Analysten hatten das Kursziel für LafargeHolcim erhöht.

Aryzta sprangen 12,5 Prozent hoch. Der Hedgefonds Elliott verhandelt über eine Übernahme des Backwarenherstellers. Abwärts ging es dagegen für Kuros. Die Medizintechnik-Firma will sich bis zu 15 Millionen Franken neues Kapital beschaffen. Auch die Grossbanken Credit Suisse und UBS verloren an Boden.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up