for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Schweizer Börse mit bester Woche seit 2009

FILE PHOTO: A long exposure shows traffic flowing past the illuminated word "Boerse" (exchange) in Zurich, Switzerland June 17, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse hat sich am Freitag weiter vorgetastet.

Händlern zufolge haben die US-Arbeitsmarktdaten Konjunktur-Optimisten neue Nahrung gegeben. In den USA wurden mit 638.000 Jobs im Oktober mehr Stellen ausserhalb der Landwirtschaft geschaffen als prognostiziert. Der SMI zog 0,2 Prozent an auf 10.323 Punkte. Seit vergangenem Freitag kletterte das Börsenbarometer damit 7,7 Prozent, die beste wöchentliche Entwicklung seit März 2009. Die Anleger seien erleichtert, dass die Demokraten bei den US-Wahlen keinen Erdrutsch-Sieg errungen hätten, der eine Abkehr von der unternehmensfreundlichen Politik der Republikaner begünstigt hätte.

Die Richemont-Aktien schnellten 8,9 Prozent hoch. Der Luxusgüterkonzern übertraf mit den Halbjahreszahlen die Erwartungen und erschliesst sich dank einer Beteiligung am Online-Händler Farfetch einen neuen Vertriebskanal mit grossem Potenzial in China. Im Kielwasser von Richemont kletterte der Uhrenhersteller Swatch 0,8 Prozent. Nachdem der Verpackungshersteller Aluflexpack und das soziale Netzwerk Asmallworld Einblicke in ihren Geschäftsverlauf gegeben hatten, gewannen die Titel jeweils kräftig an Wert. Krisenfeste Werte wie Swisscom und Nestle standen dagegen auf den Verkaufszetteln der Anleger.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up