July 23, 2020 / 2:49 PM / in 19 days

Enttäuschende Roche-Zahlen belasten Schweizer Börse

FILE PHOTO: The logo of Swiss drugmaker Roche is seen at its headquarters in Basel, Switzerland January 30, 2020. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Enttäuschende Firmenergebnisse von Schwergewichten wie Roche und Swiss Re haben die Schweizer Börse am Donnerstag ins Minus gezogen.

Dazu kam, dass die Erholung am US-Arbeitsmarkt inmitten einer Welle von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ins Stocken geraten ist. Der SMI sank um 0,5 Prozent auf 10.383 Punkte.

Roche büssten 3,2 Prozent ein. Trotz des reissenden Absatzes von Coronavirus-Tests hat der Basler Riese wegen der Pandemie im zweiten Quartal eine Umsatzdelle erlitten. Swiss Re sackten 3,6 Prozent ab. Die Covid-Krise hat dem Rückversicherer einen Milliardenverlust eingebrockt. Das Unternehmen habe in den ersten sechs Monaten des Jahres Schäden und Rückstellungen im Zusammenhang mit dem Virusausbruch von insgesamt 2,5 Milliarden Dollar vor Steuern verbucht. Die Titel des Derivatehauses Leonteq brachen nach einem enttäuschenden Zwischenbericht 14,7 Prozent ein.

Dagegen griffen die Anleger bei den Aktien des Nahrungsmittelkonzerns Nestle und der Bauchemiefirma Sika zu. Sika sieht eine Erholung der Baubranche und rechnet im zweiten Halbjahr 2020 mit anziehenden Umsätzen.

Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Birgit Mittwollen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below