December 18, 2010 / 10:15 AM / 9 years ago

140 fliehen bei Massenausbruch aus mexikanischem Gefängnis

Monterrey (Reuters) - Bei einem Massenausbruch aus einem mexikanischen Gefängnis sind am Freitag rund 140 Gefangene geflohen.

Die Häftlinge konnten das Gefängnis in Nuevo Laredo unmittelbar an der Grenze zu Texas Augenzeugen zufolge durch den Haupteingang verlassen. Örtliche Polizeivertreter gingen davon aus, dass die Gefangenen Unterstützung durch korrupte Wärter hatten. Der Chef der nationalen Gefängnisverwaltung wurde bis zum Ende der Untersuchung suspendiert. Die zunehmende Gewalt vor allem durch Drogenkartelle bedroht mittlerweile die staatliche Integrität in Teilen Mexikos und hat zu großer Besorgnis auch in den benachbarten USA geführt. US-Außenministerin Hillary Clinton hatte das Nachbarland vor einigen Monaten mit Kolumbien zum Höhepunkt des Drogenkriegs in den 80er und 90er Jahren verglichen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below