June 20, 2019 / 6:21 AM / 3 months ago

Mexiko ratifiziert neues Handelsabkommen mit den USA und Kanada

A Mexican flag is seen over the city of Tijuana, Mexico from San Ysidro, a district of San Diego, California, U.S., April 21, 2017. REUTERS/Mike Blake

Mexiko-Stadt (Reuters) - Mexiko hat als erster Vertragsstaat das neue nordamerikanische Freihandelsabkommen ratifiziert, das auf Drängen von US-Präsident Donald Trump das 25 Jahre alte Nafta-Abkommen ersetzen soll.

Mit 114 zu vier Stimmen votierte der Senat am Mittwoch mit klarer Mehrheit für das USMCA-Abkommen, mit dem Mexiko den Marktzugang in die Vereinigten Staaten sichern will. 80 Prozent der mexikanischen Exporte gehen in die USA. Trump hatte gedroht, ganz aus dem Handelspakt auszusteigen, wenn es keine besseren Bedingungen für die USA gibt. Nach monatelangen Verhandlungen wurde Ende November eine Einigung erzielt. Auch der dritte Vertragsstaat Kanada treibt die Ratifizierung voran. Widerstand gibt es allerdings in den USA, wo die oppositionellen Demokraten wegen Bedenken bei Arbeitsrechts- und Umweltvorgaben mit einer Blockade gedroht haben.

Trump hatte Mexiko trotz der Einigung kürzlich erst erneut mit Strafzöllen gedroht, sollte das Nachbarland nicht energischere Maßnahmen gegen die Zuwanderung in die USA ergreifen. Mexiko hatte sich schließlich dazu bereiterklärt. Die Zölle hätten auch deutsche Firmen wie Volkswagen, BMW und Daimler getroffen, die in Mexiko fertigen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below