April 16, 2018 / 5:20 AM / 5 months ago

Pro-Europäer vor Sieg bei Präsidentenwahl in Montenegro

Podgorica (Reuters) - Bei der Präsidentenwahl in Montenegro steht der pro-europäische Politiker Milo Djukanovic vor einem vor Wahlsieg bereits in der ersten Runde.

Milo Djukanovic, the presidential candidate of the ruling DPS party (Democratic Party of Socialists), speaks during the meeting with his supporters in the DPS' headquarters in Podgorica, Montenegro, April 15, 2018. REUTERS/Marko Djurica

Das politische Schwergewicht kam am Sonntag Prognosen zufolge auf 54 Prozent der Stimmen, gefolgt von dem Geschäftsmann Mladen Bojanic mit 33 Prozent.

Djukanovic und seine regierende sozialistische Partei DSP haben das Land mit seinen rund 620.000 Einwohnern zuletzt in die Nato geführt und streben auch einen EU-Beitritt an. Der 55-Jährige ist in der ehemaligen jugoslawischen Republik seit 1991 in führenden Rollen politisch aktiv, entweder als Regierungschef oder als Präsident.

Seine Gegner werfen ihm Vetternwirtschaft, Korruption und Verbindungen zum organisierten Verbrechen vor. Der unterlegene Kandidat Bojanic sagte am Sonntagabend, er werde weiter versuchen, das Land von der Diktatur Djukanovics zu befreien.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below