August 15, 2019 / 10:40 AM / 10 days ago

MÄRKTE-Niedrige Zinsen setzen Versicherer Aegon zu

Amsterdam, 15. Aug (Reuters) - Die niedrigen Zinsen machen dem niederländischen Versicherer Aegon zu schaffen. Die Kapitalausstattung verschlechterte sich im zweiten Quartal stärker als erwartet. Die Experten der US-Bank JPMorgan sprachen von einer Enttäuschung. Die Aktien brachen am Donnerstag zeitweise um mehr als acht Prozent ein und waren mit 3,43 Euro so billig wie seit fast drei Jahren nicht mehr.

“In einer turbulenten ersten Jahreshälfte 2019 hatten die Marktbewegungen negative Auswirkungen auf die Kapitalposition in den Niederlanden”, erklärte der scheidende Chef Alex Wynaendts. Dabei sprach er vor allem die fallenden Renditen für Staatsanleihen an, die für Versicherer eine besonders wichtige Rolle spielen. In Europa sind die Zinsen für viele Staatsanleihen negativ, in den USA sind sie ebenfalls gesunken. Die US-Sparte Transamerica steuert etwa zwei Drittel zum Aegon-Geschäft bei. (Reporter: Toby Sterling, geschrieben von Christina Amann, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below