August 17, 2018 / 11:11 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Kein Franzose im Chefsessel bei Air France - Aktie fällt

Frankfurt/Paris, 17. Aug (Reuters) - Die Ernennung des ersten nicht-französischen Chefs von Air France-KLM hat Anleger verschreckt. Die Aktien der Fluggesellschaft sackten am Freitag um bis zu 5,1 Prozent auf 8,59 Euro ab. Dass erstmals kein Franzose im Chefsessel sitze, habe bereits für Diskussionen mit den französischen Gewerkschaften gesorgt, kommentierten die Analysten von Liberum.

Das Direktorium ernannte den Air-Canada-Manager Benjamin Smith zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Smith war bei dem kanadischen Unternehmen als Nummer zwei für das operative Geschäft verantwortlich. Seinen neuen Posten soll er spätestens Ende September antreten. Sein Vorgänger Jean-Marc Janaillac hatte im Frühjahr nach knapp zwei Jahren an der Spitze des Lufthansa-Konkurrenten aufgegeben, weil die Beschäftigten im Arbeitskampf sein Lohnangebot mehrheitlich abgelehnt hatten.

In den Niederlanden drohen unterdessen die Piloten mit Streik. Dort fordern die Gewerkschaften die Einstellung von Flugzeugführern, um die Ruhezeiten zu erhöhen. KLM erklärte, es sei schon mit der Einstellung von neuem Personal begonnen worden. Alle Forderungen der Gewerkschaft könnten aber nicht erfüllt werden. (Reporter: Anna Pruchnicka, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below