March 28, 2018 / 2:08 PM / 5 months ago

MÄRKTE-Medienberichte über Trump-Aussagen drücken Amazon

New York, 28. Mrz (Reuters) - Angesichts von Medienberichten über Donald Trumps Steuerpläne für Amazon haben die Anleger in New York am Mittwoch die Aktien des Online-Kaufhauses aus ihren Depots geworfen. Die Aktien stürzen um 6,2 Prozent auf 1404 Dollar ab und zählten unter den Top-Techwerten damit zu den größten Verlierern. Laut dem Online-Portal Axios will der US-Präsident die steuerliche Behandlung von Amazon ändern. Er sorge sich, dass die Tante-Emma-Läden aus dem Geschäft gedrängt würden, hieß es bei Axios. Trumps Aversion gegen den Amazon-CEO Jeff Bezos - ihm persönlich gehört die liberale Tageszeitung “Washington Post” - ist seit langem bekannt. Trump hat Amazon schon häufiger vorgehalten, keine Steuern zu zahlen.

"Trump hasst Amazon, nicht Facebook", titelte Axios. Der Präsident wolle Amazon ans Leder, schrieb das Onlineportal weiter unter Berufung auf fünf Insider, die das mit ihm besprochen hätten. "Er ist von Amazon besessen", hieß es weiter. here (Reporter: Sonam Rai in Bangalore und Andrea Lentz in Frankfurt; redigiert von. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below