Reuters logo
MÄRKTE-Sorgen um iPhone-Absatz drücken Apple vorbörslich
19. Oktober 2017 / 10:52 / in einem Monat

MÄRKTE-Sorgen um iPhone-Absatz drücken Apple vorbörslich

Frankfurt, 19. Okt (Reuters) - Aus Furcht vor einem Absatzeinbruch bei den iPhone-Modellen 8 und 8 Plus steigen Anleger bei Apple aus. Die Aktien des Elektronik-Konzerns fielen im vorbörslichen US-Geschäft am Donnerstag um 1,6 Prozent. Unter Druck gerieten auch einige Zulieferer. Die Papiere von AMS, Dialog Semiconductor, IQE und Laird verloren bis zu 4,4 Prozent.

Genährt wurden die Spekulationen von einem Bericht der taiwanischen Zeitung “Economic Daily News”, wonach Apple wegen des enttäuschenden Absatzes von iPhone-8-Smartphones die Bestellungen bei Zulieferern um bis zu 50 Prozent gekürzt haben soll. Der US-Konzern war für einen Kommentar zunächst nicht zu erreichen. Offenbar hielten sich Apple-Kunden in Erwartung des neuen Flagschiffs iPhone X mit Käufen zurück, sagten Börsianer. (Reporter: Hakan Ersen, unter Mitarbeit von Supantha Mukherjee und Rupert Pretterklieber, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below