Reuters logo
MÄRKTE-Nordkoreas Raketentest lässt Asien-Anleger kalt
15. September 2017 / 06:38 / in 2 Monaten

MÄRKTE-Nordkoreas Raketentest lässt Asien-Anleger kalt

    Frankfurt/Tokio, 15. Sep (Reuters) - Der erneute Raketentest
Nordkoreas über Japan hinweg hat die dortige Börse nicht vom
Kurs abgebracht. Der Nikkei-Index stieg am Freitag um 0,5
Prozent auf 19.909 Punkte, nachdem der US-Standardwerteindex Dow
Jones mit 22.203 Zählern so hoch geschlossen hatte wie
noch nie. "Ein neuer Tag, ein neuer Raketentest",
schrieben die Analysten der ING-Bank in einem Kommentar. Der
Markt nehme zwar Notiz davon, er habe sich an dieses
Säbelrasseln aber gewöhnt. 
    Gegen den Trend rutschten die Betreiber von Börsen für
Cyber-Währungen ins Minus. Fisco büßten 1,9 Prozent ein,
nachdem der chinesische Konkurrent BTC China angekündigt hatte,
wegen des gestiegenen staatlichen Drucks zum Monatsende den
Betrieb einzustellen. 
    In Shanghai machten Anleger Kasse und drückten den dortigen
Index 0,6 Prozent ins Minus. Börsianern zufolge wirkten
die enttäuschenden Konjunkturdaten vom Donnerstag
noch nach. So fiel der Anstieg der Investitionen zwischen Januar
und August mit 7,8 Prozent so niedrig aus wie seit 1999 nicht
mehr. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             19.909,50          +0,5 
 Topix                               1.638,94          +0,4 
 Shanghai                            3.348,85          -0,7 
 Hang Seng                          27.777,56          +0,0 
 Kospi                               2.386,07          +0,4 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 538,19          +0,0 
 Euro/Dollar                           1,1920        1,1904 
 Pfund/Dollar                          1,3420        1,3393 
 Dollar/Yen                            110,56        110,48 
 Dollar/Franken                        0,9636        0,9641 
 Dollar/Yuan                           6,5409               
 Dollar/Won                          1.130,74               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 SHOWA DENKO              +7,4  J.FRONT                  -4,3
                                RETAILIN                 
 TOKAI CARBON             +5,3  ISETAN MITSUKO           -3,7
                                H                        
 KONICA MINOLTA           +4,8  SHISEIDO                 -3,7
 TREND MICRO              +4,1  KEISEI ELE RY            -3,7
 MITSUBISHI               +3,9  TOKYO GAS                -3,7
 MOTOR                                                   
 

 (Reporter: Hakan Ersen und Büro Tokio, redigiert von Kerstin
Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder
030 - 2888 5168.)
  
 
 

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below