Reuters logo
MÄRKTE-Asien-Anleger zurückhaltend nach jüngster Gewinnsträhne
6. November 2017 / 07:03 / in 15 Tagen

MÄRKTE-Asien-Anleger zurückhaltend nach jüngster Gewinnsträhne

    Tokio/Frankfurt, 06. Nov (Reuters) - Anleger in Asien haben
nach den Höhenflügen in den vergangenen Tagen am Montag auf die
Bremse getreten. Händlern zufolge verunsicherte die
Korruptionsaffäre in Saudi-Arabien sowie die
Aussicht auf eine straffere Regulierung der Banken in China.
"Heute war kein guter Tag für Anleger", sagte Michael McCarthy,
Aktienanalyst beim Broker CMC Markets in Sydney. "Weil es die
letzten Tage so steil bergauf ging, war nun der Zeitpunkt für
Zurückhaltung gekommen." Vor allem Investoren aus dem Nahen
Osten hätten Geld von den asiatischen Börsen abgezogen. In
Saudi-Arabien ließ Kronprinz Mohammed viele Spitzenpolitiker im
Rahmen von Anti-Korruptionsermittlungen festnehmen.
    Der japanische Leitindex Nikkei der 225 führenden
Werte ging mit 22.548 Punkten kaum verändert in den Feierabend.
Im Handelsverlauf hatte er noch den höchsten Stand seit über 21
Jahren erzielt. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb
Japans verlor 0,2 Prozent. Auch die Börsen in
Shanghai und in Hongkong kamen kaum vom Fleck.
    Die Aktien von Softbank, dem Großaktionär des
US-Mobilfunkanbieters Sprint, gaben 2,6 Prozent nach. Die
Fusionsgespräche zwischen Sprint und der
Telekom-Tochter T-Mobile US wurden
beendet. Jedoch steigerte Softbank den operativen
Gewinn im abgelaufenen Quartal um rund ein Fünftel auf
umgerechnet drei Milliarden Euro.
    Ebenfalls um fast drei Prozent bergab ging es für die Titel
von Subaru. Der Gewinn des japanischen Autobauers brach
ein wegen des starken Wettbewerb auf dem US-Automarkt.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.548,35          +0,0 
 Topix                               1.792,66          -0,1 
 Shanghai                            3.386,84          +0,5 
 Hang Seng                          28.527,25          -0,3 
 Kospi                               2.549,41          -0,3 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 555,64          -0,2 
 Euro/Dollar                           1,1607               
 Pfund/Dollar                          1,3072               
 Dollar/Yen                            114,39               
 Dollar/Franken                        1,0022               
 Dollar/Yuan                           6,6389               
 Dollar/Won                          1.114,71               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 HITACHI ZOSEN            +8,3  FURUKAWA ELEC            -15,
                                                         7
 NIP SHEET GLASS          +5,8  SAPPORO                  -6,0
                                HOLDINGS                 
 SUMITOMO CORP            +4,6  MAZDA MOTOR              -6,0
 ISUZU MOTORS             +3,7  SUMITOMO ELEC            -6,0
 TOKUYAMA                 +3,6  OJI HOLDINGS             -6,0
 

 (Reporterin: Lisa Twaronite, Ayai Tomisawa, bearbeitet von
Patricia Uhlig, redigiert von Boris Berner. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den
Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below