March 9, 2018 / 4:12 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Entspannung im Nordkorea-Konflikt schiebt Asien-Börsen an

Tokio, 09. Mrz (Reuters) - Die Aussicht auf eine Entspannung im Nordkorea-Konflikt hat der Tokioter Börse am Freitag Auftrieb verliehen. Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump für ein Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un habe die Anleger ermutigt, sagten Händler. Auch die Nachrichten über Nordkoreas Bereitschaft für eine atomare Abrüstung hätten dazu beigetragen. Die Furcht vor einem Handelskrieg nach der Verhängung von Schutzzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte durch Trump rückte angesichts der Möglichkeit für diese historische Begegnung etwas in den Hintergrund. Rüstungs-, Stahl- und Autowerte gerieten allerdings unter Druck.

Der japanische Leitindex Nikkei stieg bis zum frühen Nachmittag um 0,8 Prozent auf 21.540 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index.TOPX legte 0,6 Prozent auf 1720 Zähler zu. Auch an anderen Aktienmärkten in Asien ging es aufwärts. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte 0,6 Prozent höher. Die südkoreanische Börse in Seoul gewann 1,4 Prozent. Die chinesische Börse in Shanghai lag dagegen nur knapp im Plus. Am Devisenmarkt in fernost trat der Euro bei 1,2309 Dollar auf der Stelle. Zur als sicherem Hafen geltenden japanischen Währung gewann der Dollar dagegen 0,5 Prozent auf 106,72 Yen.

Reporter: Ayai Tomisawa; bearbeitet von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030-2888 5168 oder 069-7565 1236.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below