March 9, 2018 / 7:23 AM / 9 months ago

MÄRKTE-Entspannung im Nordkorea-Konflikt schiebt Asien-Börsen an

    Tokio/Frankfurt, 09. Mrz (Reuters) - Die Hoffnung auf eine
Entspannung im Atomkonflikt zwischen Nordkorea und den USA hat
den asiatischen Börsen Auftrieb gegeben. US-Präsident Donald
Trump erklärte sich bereit zu einem Treffen mit Nordkoreas
Machthaber Kim Jong Un. Dieser bot eine atomare Abrüstung
an. "Ob es am Ende eine Lösung gibt, bleibt
abzuwarten. Aber wenigstens wird es von der Front erst einmal
keine Störfeuer geben", sagte Shane Oliver, Chefökonom der
australischen Bank AMP.
    Die Furcht vor einem Handelskrieg nach der Verhängung von
Schutzzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte durch US-Präsident
Donald Trump rückte angesichts der Möglichkeit für diese
historische Begegnung etwas in den Hintergrund.
Rüstungs-, Stahl- und Autowerte gerieten jedoch unter Druck.
    In Japan schloss der 225 Werte umfassende
Nikkei-Index ein halbes Prozent höher bei 21.469 Punkten.
Das ist ein Plus von 1,4 Prozent auf Wochensicht. Auch an
anderen Börsen in Asien ging es aufwärts. Der MSCI-Index für
asiatische Aktien außerhalb Japans notierte 0,6
Prozent höher. Die südkoreanische Börse gewann 1,1
Prozent. Der chinesische Leitindex CSI300 legte 0,8
Prozent zu.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.469,20          +0,5 
 Topix                               1.715,48          +0,3 
 Shanghai                            3.307,64          +0,6 
 CSI300                              4.109,22          +0,8 
 Hang Seng                          30.915,08          +0,9 
 Kospi                               2.459,45          +1,1 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 579,10          +0,5 
 Euro/Dollar                           1,2315               
 Pfund/Dollar                          1,3807               
 Dollar/Yen                            106,65               
 Dollar/Franken                        0,9514               
 Dollar/Yuan                           6,3375               
 Dollar/Won                          1.067,53               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 SEKISUI HOUSE            +4,9  KOBE STEEL               -3,2
 ASAHI KASEI              +3,5  DAIICHI SANKYO           -2,7
 HITACHI CONST            +3,1  TAKEDA PHARM             -2,7
 EISAI                    +3,0  TOHO ZINC                -2,7
 FUJIKURA                 +2,8  KEIO                     -2,7
 
 (Reporter: Ayai Tomisawa und Patricia Uhlig, redigiert von
Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below