August 3, 2018 / 3:14 AM / 11 days ago

MÄRKTE-Handelskonflikt hält Asiens Börsen im Griff

Tokio, 03. Aug (Reuters) - Der Handelsstreit zwischen China und den USA hat die Aktienmärkte in Asien am Freitag in Schach gehalten. Die Auseinandersetzung zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt schaukelt sich weiter hoch und drückt somit auf die Stimmung. US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag weitere Strafzölle auf chinesische Importgüter im Gesamtwert von 200 Milliarden US-Dollar angedroht. Zudem warteten Anleger auf den Arbeitsmarktbericht der USA, von dem sie sich weitere Aufschlüsse über die US-Wirtschaft und mögliche Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed erhoffen.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans verlor 0,15 Prozent. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte 0,1 Prozent im Plus bei 22.545 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab dagegen 0,3 Prozent auf 1747 Zähler nach.

Der Yen lag stabil, ein Dollar kostete 111,63 Yen. Der Euro legte leicht auf 1,1588 Dollar zu. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9954 Franken je Dollar und 1,1537 Franken je Euro gehandelt. (Reporter: Shinichi Saoshiro; geschrieben von Kerstin Dörr; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below