August 3, 2018 / 6:14 AM / in 15 days

MÄRKTE-Stimmung an Asien-Börsen zum Wochenabschluss gedämpft

    Frankfurt/Tokio, 03. Aug (Reuters) - Aus Sorge vor einer
Konjunkturdelle in Folge des Zollstreits mit den USA haben sich
Anleger in Asien am Freitag zurückgehalten. "Das Epizentrum des
Handelskonflikts zwischen China und den USA liegt in Asien und
das wird schon allein aus psychologischer Sicht weiterhin die
asiatischen Börsen belasten", sagte Masahiro Ichikawa, Analyst
beim Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui. US-Präsident Donald
Trump hatte am Donnerstag weitere Strafzölle auf chinesische
Importgüter im Gesamtwert von 200 Milliarden Dollar angedroht.
Zudem warteten Anleger auf den offiziellen Arbeitsmarktbericht
der US-Regierung, von dem sie sich weitere Aufschlüsse über die
US-Wirtschaft und mögliche Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed
erhoffen.
    Der Leitindex in Japan schloss 0,1 Prozent fester bei
22.525 Punkten. Der breiter gefasste Index Topix gab ein
halbes Prozent auf 1742 Stellen nach. In den chinesischen
Wirtschaftszentren Peking und Shanghai gaben die
Börsen ebenfalls nach. Der Yuan notierte auf dem
tiefsten Stand seit 14 Monaten.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.525,18          +0,1 
 Topix                               1.742,58          -0,5 
 Shanghai                            2.758,44          -0,4 
 CSI300                              3.339,81          -0,9 
 Hang Seng                          27.696,99          -0,1 
 Kospi                               2.287,15          +0,8 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 532,72          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,1587               
 Pfund/Dollar                          1,3015               
 Dollar/Yen                            111,64               
 Dollar/Franken                        0,9957               
 Dollar/Yuan                           6,8710               
 Dollar/Won                          1.126,70               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 SUZUKI MOTOR             +8,6  KUBOTA CORP              -8,3
 NIPPON SUISAN            +4,6  TOYO SEIKAN              -5,0
                                HLDG                     
 NICHIREI CORP            +3,7  ASAHI GROUP              -5,0
                                HLDG                     
 NIP SHEET GLASS          +2,6  FUKUOKA FIN GRP          -5,0
 SCREEN HOLDINGS          +2,5  TOKYO TATEMONO           -5,0
 

 (Reporter: Shinichi Saoshiro, Patricia Uhlig, redigiert von
Scot W. Stevenson
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below