August 6, 2018 / 6:26 AM / in 12 days

MÄRKTE-Handelsstreit setzt Chinas Börse erneut zu - Tokio stagniert

    Frankfurt/Tokio, 06. Aug (Reuters) - Aus Furcht vor den
Belastungen für die Konjunktur durch den Handelsstreit mit den
USA ziehen sich Anleger aus dem chinesischen Aktienmarkt zurück.
Die Börse Shanghai verlor am Montag 0,9 Prozent. Der
Index der größten dort und in Shenzhen gehandelten
Werte fiel zeitweise sogar auf ein
Eineinhalb-Jahres-Tief von 3274,29 Punkte. 
    "Die Spirale von Drohungen und Gegendrohungen
dreht sich weiter", sagte Shane Oliver, Chef-Volkswirt des
Vermögensverwalters AMP. Mit seiner Drohung von 25-prozentigen
Strafzölle auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden
Dollar erhöhe US-Präsident Donald Trump den Druck. "Ein
Strafzoll in dieser Größenordnung wird das chinesische Wachstum
voraussichtlich um einen halben Prozentpunkt verlangsamen und
das der USA wohl auch." 
    Vor diesem Hintergrund scheuten auch Japan-Anleger größere
Engagements. Der Nikkei-Index schloss knapp im Minus bei
22.507,32 Punkten. Die Aktien von NTT Data stiegen
dagegen um 7,5 Prozent. Das ist der größte Tagesgewinn seit
viereinhalb Jahren. Die IT-Firma steigerte ihren Quartalsgewinn
um 23 Prozent auf umgerechnet 162 Millionen Euro. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.507,32          -0,1 
 Topix                               1.732,90          -0,6 
 Shanghai                            2.702,20          -1,4 
 CSI300                              3.270,08          -1,4 
 Hang Seng                          27.790,95          +0,4 
 Kospi                               2.286,10          -0,1 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 534,45          +0,3 
 Euro/Dollar                           1,1552               
 Pfund/Dollar                          1,2988               
 Dollar/Yen                            111,28               
 Dollar/Franken                        0,9958               
 Dollar/Yuan                           6,8342               
 Dollar/Won                          1.123,30               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 PACIFIC METALS           +15,  TAISEI CORP              -12,
                             2                           1
 FURUKAWA                 +13,  SAPPORO                  -9,3
                             1  HOLDINGS                 
 NTT DATA                 +7,5  HITACHI ZOSEN            -9,3
 TOYOBO                   +6,6  CONCORDIA FG             -9,3
 SUZUKI MOTOR             +4,6  OBAYASHI CORP            -9,3
 

 (Reporter: Hakan Ersen
Redigiert von Scot W. Stevenson
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below