March 6, 2019 / 7:15 AM / 6 months ago

MÄRKTE-US-Vorgaben bremsen Nikkei - Staatshilfen locken China-Anleger

    Frankfurt/Tokio, 06. Mrz (Reuters) - Die asiatischen Börsen
haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung eingeschlagen.
Während maue Vorgaben der US-Börsen die japanischen Aktienmärkte
ausbremsten, sorgte die Aussicht auf staatliche Geldspritzen in
China für Rückenwind.
    In Tokio verlor der Leitindex Nikkei 0,6 Prozent auf
21.596 Punkte. Der breiter gefasste Topix gab 0,3 Prozent
auf 1615 Zähler nach. Investoren seien nicht mehr ganz so
zuversichtlich, dass eine Einigung im US-Handelsstreit mit China
bevorstehe, sagten Händler. Anleger würden deswegen lieber Kasse
machen. 
    In China griffen Anleger nach der Aussicht auf staatliche
Konjunkturmaßnahmen hingegen zu. Die Börse in Shanghai
gewann 1,5 Prozent. Nach Aussagen des chinesischen
Staatsplanungsausschusses will die Regierung angesichts der sich
abkühlenden Konjunktur den Binnenkonsum in diesem Jahr weiter
stärken.
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.596,81          -0,6 
 Topix                               1.615,25          -0,3 
 Shanghai                            3.100,40          +1,5 
 CSI300                              3.847,84          +0,8 
 Hang Seng                          29.041,72          +0,3 
 Kospi                               2.175,60          -0,2 
 Euro/Dollar                           1,1300               
 Pfund/Dollar                          1,3139               
 Dollar/Yen                            111,77               
 Dollar/Franken                        1,0047               
 Dollar/Yuan                           6,7116               
 Dollar/Won                          1.128,52               
    

    
 (Reporter: Anika Ross, redigiert von Christian Rüttger. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below