May 14, 2019 / 6:28 AM / in 2 months

MÄRKTE-Eskalation im Handelsstreit belastet Asiens Börsen

    Shanghai/Berlin, 14. Mai (Reuters) - Die jüngste Eskalation
im Handelsstreit zwischen China und den USA hat die asiatischen
Börsen ins Minus gedrückt. Die Kurse fielen auf den tiefsten
Stand seit dreieinhalb Monaten. In Tokio schloss der
Nikkei 0,6 Prozent schwächer bei 21.067 Punkten. Etwas
gestützt wurde die Stimmung durch die Äußerung von US-Präsident
Donald Trump, er gehe weiter davon aus, dass die
Handelsgespräche zum Erfolg führten. Der MSCI-Index für die
asiatischen Märkte außerhalb Japans notierte 0,9 Prozent tiefer,
nachdem er im Handelsverlauf um bis zu 1,25 Prozent gefallen
war. In China gingen die Kurse auf Berg- und
Talfahrt.
    Die US-Rhetorik im Zollkonflikt habe die Märkte verschreckt,
das sei an den Schwankungen vom Montag deutlich geworden, sagte
Prakash Sakpal, Asien-Experte bei ING in Singapur. Daran werde
sich nichts grundlegend ändern, bis sich eine Lösung des Streits
abzeichne.    
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.067,23          -0,6 
 Topix                               1.534,98          -0,4 
 Shanghai                            2.897,44          -0,2 
 CSI300                              3.667,18          +0,0 
 Hang Seng                          28.116,88          -1,5 
 Kospi                               2.081,59          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,1234               
 Pfund/Dollar                          1,2949               
 Dollar/Yen                            109,55               
 Dollar/Franken                        1,0062               
 Dollar/Yuan                           6,8766               
 Dollar/Won                          1.188,90               
    

    
 (Reporter: Andrew Galbraith, geschrieben von Christina Amann.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888
5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below