August 28, 2019 / 6:38 AM / 25 days ago

MÄRKTE-Konjunktursorgen bremsen Kauflaune an Asiens Börsen

    Frankfurt/Tokio, 28. Aug (Reuters) - Anhaltende
Konjunktursorgen dämpfen die Stimmung an den asiatischen
Aktienmärkten. Vor allem die Entwicklung am Staatsanleihenmarkt
in den USA nährte am Mittwoch die Befürchtung, dass der
Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China eine
Rezession auslösen könnte: Dort liegen die Renditen für
zehnjährige Papiere so weit unter denen der
zweijährigen Titel wie seit Mai 2007 nicht mehr, als
die Krise am US-Immobilienmarkt ausgebrochen war. Eine derartige
inverse Zinsstruktur gilt als Vorbote einer Rezession.
    Viele Anleger brächten daher ihr Geld in Sicherheit:
"Anleihen laufen gut, und es gibt im Moment wenig Potenzial für
Aktien", sagte Kiyoshi Ishigane, Fondsmanager beim
Vermögensverwalter Mitsubishi UFJ Kokusai. Eine Besserung der
Lage sei möglich. Die US-Notenbank Fed und die Verantwortlichen
in anderen Ländern müssten aber mehr tun, um ihre Wirtschaft in
Schwung zu bekommen.
    Der Tokioter Nikkei-Index schloss 0,1 Prozent fester
bei 20.479 Punkten. In China gaben die Kurse wenige Tage vor dem
geplanten Inkrafttreten höherer US-Strafzölle 0,2 Prozent
nach. Investoren fürchten, dass der Handelsstreit
zwischen den zwei weltweit führenden Volkswirtschaften die
Konjunktur ausbremst. Ein am Vortag angekündigtes
Konjunkturprogramm, mit dem der Autoabsatz angekurbelt werden
soll, konnte diese Sorgen nicht lindern.
        
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.479,42          +0,1 
 Topix                               1.490,35          +0,0 
 Shanghai                            2.899,42          -0,1 
 CSI300                              3.810,22          -0,2 
 Hang Seng                          25.661,08          +0,0 
 Kospi                               1.941,60          +0,9 
 Euro/Dollar                           1,1086               
 Pfund/Dollar                          1,2275               
 Dollar/Yen                            105,79               
 Dollar/Franken                        0,9822               
 Dollar/Yuan                           7,1577               
 Dollar/Won                          1.213,70               
    

    
 (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below