February 28, 2020 / 7:24 AM / a month ago

MÄRKTE-Ausverkauf an Asiens Börsen geht weiter

    Frankfurt/Tokio, 28. Feb (Reuters) - Aus Furcht vor den
wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie fliehen immer
mehr Anleger aus den asiatischen Aktienmärkten. Der japanische
Nikkei-Index fiel am Freitag um 3,7 Prozent auf 21.143
Punkte. Das ist der größte Tagesverlust seit gut einem Jahr. Die
Börse Shanghai büßte ähnlich viel auf 2880 Zähler ein. 
    "Wir müssen nicht auf Konjunkturdaten warten, um zu sehen
wie stark die Wirtschaft leidet", sagte Volkswirt Tomoaki
Shishido von der Investmentbank Nomura. Man brauche sich nur den
Einbruch der Buchungszahlen der Fluggesellschaften oder Hotels
anzuschauen. "Die Belastung durch das Coronavirus wird eindeutig
größer sein als durch den Zollstreit zwischen den USA und
China." Daher rechne er fest mit einer Zinssenkung der
US-Notenbank Fed im kommenden Monat. 
    Aus den Depots flogen vor allem Aktien konjunkturabhängiger
Unternehmen aus der Technologie- und Automobilbranche. So
verloren die Titel von TDK oder Honda jeweils
etwa vier Prozent. Vorläufigen Daten des Anbieters Refinitiv
zufolge zogen ausländische Investoren in der abgelaufenen Woche
umgerechnet rund zwei Milliarden Euro aus südkoreanischen
Standardwerten ab. Dies sei der größte Rückgang seit achteinhalb
Jahren.     
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.142,96          -3,7 
 Topix                               1.510,87          -3,7 
 Shanghai                            2.880,30          -3,7 
 CSI300                              3.940,05          -3,6 
 Hang Seng                          26.044,83          -2,7 
 Kospi                               1.987,01          -3,3 
 Euro/Dollar                           1,0994               
 Pfund/Dollar                          1,2868               
 Dollar/Yen                            108,95               
 Dollar/Franken                        0,9670               
 Dollar/Yuan                           7,0041               
 Dollar/Won                          1.213,39               
    

    
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below