April 28, 2020 / 6:59 AM / a month ago

MÄRKTE-Verhaltene Zuversicht an Asiens Börsen

    * Aussicht auf Lockerungen sorgen für Optimismus
    * Ölpreis weiter unter Druck
    * Sorge vor zweiter Infektionswelle

    Frankfurt/Tokio, 28. Apr (Reuters) - Die Aktienmärkte in
Fernost haben am Dienstag überwiegend leicht zugelegt. Ein
erneuter Rückgang der Ölpreise versetzte der Zuversicht aber
einen Dämpfer. Investoren setzen ihre Hoffnungen auf die
Lockerung der Corona-Einschränkungen in vielen Ländern.
Allerdings gibt es zugleich Befürchtungen, dass es zu einer
zweiten Infektionswelle kommt. Dann könnten die Beschränkungen
wieder eingeführt werden, erklärte die Commonwealth Bank of
Australia.    
    In Tokio machte der Nikkei-Index anfängliche Verluste
im Handelsverlauf fast vollständig wieder wett und trat bei
19.771 Punkten auf der Stelle. Die Börse in Shanghai
zeigte sich wenig verändert. Der Index der wichtigsten
Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,9 Prozent.
In Südkorea zog der Index 0,6 Prozent an. Der MSCI-Index
für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 1,9
Prozent im Plus.
    Unterdessen hielt der Ausverkauf beim Öl an. Ein Barrel (159
Liter) US-Leichtöl kostet mit 10,64 Dollar 16,7 Prozent
weniger als am Montag. Nordseeöl der Sorte Brent
verbilligte sich um 5,7 Prozent auf 18,85 Dollar. Für
Verunsicherung sorgt, dass es kaum noch Lagermöglichkeiten für
den Rohstoff gibt und zugleich die Nachfrage wegen der
Coronavirus-Pandemie kollabiert ist.
    
        Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             19.771,19          -0,1 
 Topix                               1.449,15          +0,1 
 Shanghai                            2.812,65          -0,1 
 CSI300                              3.850,01          +0,7 
 Hang Seng                          24.528,95          +1,0 
 Kospi                               1.934,09          +0,6 
 Euro/Dollar                           1,0812               
 Pfund/Dollar                          1,2405               
 Dollar/Yen                            107,21               
 Dollar/Franken                        0,9788               
 Dollar/Yuan                           7,0843               
 Dollar/Won                          1.225,79               
    

    
 (Reporter: Stanley White, Chibuike Oguh; geschrieben von
Stefanie Geiger, redigiert von Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below