July 22, 2020 / 7:22 AM / 20 days ago

MÄRKTE-Steigende Corona-Infektionen verunsichern Asien-Anleger

    * Gewinnmitnahmen in Tokio
    * Kapitalmarktreformen in China

    Frankfurt/Tokio, 22. Jul (Reuters) - An den asiatischen
Aktienmärkten haben sich Anleger am Mittwoch nicht aus der
Deckung gewagt. Steigende Coronavirus-Fälle vor allem in den
USA, Indien, Lateinamerika und Australien drückten die Kauflaune
der Investoren. Die Vereinigten Staaten hatten am Dienstag
erstmals seit Juni wieder mehr als 1000 Todesfälle im Zuge einer
Covid-19-Erkrankung innerhalb eines Tages vermeldet.
US-Präsident Donald Trump warnte, dass die Dinge wahrscheinlich
"zunächst schlimmer werden, bevor sie besser werden" und
forderte die Bürger auf, Atemschutzmasken zu tragen. Auch er
selbst werde nun einen Mund-Nasen-Schutz tragen - dies hatte er
bislang abgelehnt.
    In Tokio kam es vor dem langen Wochenende in Japan zudem zu
Gewinnmitnahmen. Der Nikkei-Index sank 0,6 Prozent auf
22.751 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gab in
gleichem Umfang nach. Zulegen konnten die Aktien des japanischen
Pharmaunternehmens Nichi-Iko Pharmaceutical: Der Einsatz
seines Steroids Dexamethason wurde zur Behandlung von
Covid-19-Patienten in Japan zugelassen. Eine britische Studie
hatte zuvor gezeigt, dass das Mittel die Sterblichkeitsrate bei
Patienten senkt. 
    Ein Sprung bei den Infektionszahlen drückte den Index in
Australien um 1,3 Prozent. In Seoul notierte der
Markt wenig verändert. Dagegen zog die Börse in Shanghai
0,8 Prozent an. Auch der Index der wichtigsten Unternehmen in
Shanghai und Shenzen gewann ein Prozent. Für Rückenwind
sorgten Kapitalmarktreformen der chinesischen Regierung. Unter
anderem wurde der Aktienindex in Shanghai zum ersten Mal seit 30
Jahren umgestaltet und bislang am sogenannten STAR-Markt
notierte Technologieunternehmen hinzugefügt. 

    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.751,61          -0,6 
 Topix                               1.572,96          -0,6 
 Shanghai                            3.330,29          +0,3 
 CSI300                              4.710,99          +0,4 
 Hang Seng                          25.486,71          -0,6 
 Kospi                               2.228,66          +0,0 
 Euro/Dollar                           1,1533               
 Pfund/Dollar                          1,2712               
 Dollar/Yen                            106,84               
 Dollar/Franken                        0,9322               
 Dollar/Yuan                           6,9735               
 Dollar/Won                          1.193,69               
    

    
 (Reporter: Tom Westbrook, Luoyan Liu, Andrew Galbraith;
geschrieben von Katharina Loesche und Stefanie Geiger, redigiert
von . Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder
030-28885168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below