Reuters logo
MÄRKTE-Asiatische Börsen schütteln Nordkorea-Krise ab
30. August 2017 / 06:16 / in einem Monat

MÄRKTE-Asiatische Börsen schütteln Nordkorea-Krise ab

    Frankfurt/Tokio, 30. Aug (Reuters) - Die asiatischen Börsen
haben sich am Mittwoch von dem Schrecken eines neuen
nordkoreanischen Raketentestes über Japan erholt. Vor allem in
Tokio zogen die Kurse wieder an. Der Nikkei-Index schloss
mit 19.506 Zählern 0,8 Prozent höher. Am Dienstag war er wegen
des jüngsten Raketentests von Nordkorea zeitweise auf den
niedrigsten Stand seit fast vier Monaten gefallen. Der breiter
gefasste Topix legte 0,6 Prozent zu. "Sofern es keinen
Militärschlag von Nordkorea oder den USA gibt, wird sich der
Markt wahrscheinlich sehr schnell wieder berappeln", sagte Toru
Ibayashi von der UBS-Vermögensverwaltung in Tokio.
    Gefragt waren unter anderem Exportwerte, nachdem der
Yen wieder nachgab. Isuzu Motors und Panasonic
Corp stiegen um je knapp ein Prozent. 
    An den chinesischen Festlands-Börsen kamen die Kurse kaum
vom Fleck. Der Bluechip-Index und der
Shanhai-Composite notierten kaum verändert.     
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             19.506,54          +0,7 
 Topix                               1.607,65          +0,6 
 Shanghai                            3.367,63          +0,1 
 Hang Seng                          28.021,09          +0,9 
 Kospi                               2.368,30          +0,2 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 531,63          +0,5 
 Euro/Dollar                           1,1962        1,2032 
 Pfund/Dollar                          1,2925        1,2917 
 Dollar/Yen                            109,83        108,48 
 Dollar/Franken                        0,9555        0,9520 
 Dollar/Yuan                           6,5861               
 Dollar/Won                          1.122,47               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner           +/-          Verlierer         +/-
                          in %                            in %
 PACIFIC METALS           +10,3  SUMCO                    -2,9
 ASAHI KASEI               +4,9  SUMITOMO MTL             -1,3
                                 MIN                      
 TOSOH CORP                +3,6  DENA                     -1,3
 FAMILYMART UNY            +3,5  MITSUI                   -1,3
 H                               CHEMICALS                
 GS YUASA CORP             +3,4  SCREEN HOLDINGS          -1,3
 

 (Reporter: Ayai Tomisawa, bearbeitet von Andrea Lentz und
Christian Krämer; redigiert von Scot W. Stevenson; Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below