Reuters logo
MÄRKTE-Nordkorea-Sorgen belasten Börsen in Asien - Won rutscht ab
4. September 2017 / 06:31 / vor 19 Tagen

MÄRKTE-Nordkorea-Sorgen belasten Börsen in Asien - Won rutscht ab

    Frankfurt/Tokio, 04. Sep (Reuters) - Die Sorge vor einem
Krieg mit Nordkorea hat zum Wochenstart die asiatischen Börsen
nach unten gezogen. "Der jüngste Atomtest hat die Unsicherheit
im Markt nochmals verstärkt", sagte Analyst Kim Hyung-ryeol vom
Brokerhaus Kyobo Securities. Der japanische Leitindex
Nikkei rutschte um 0,9 Prozent auf 19.508,25 Punkte ab.
Der breiter gefasste Topix-Index gab ein Prozent nach.
Der Auswahlindex in Südkorea verlor 1,2 Prozent auf 2330
Zähler. Auch die Währung des Landes, der Won, kam
unter Druck und gab zum Dollar deutlich nach.
    Die Regierung in Südkorea reagierte mit einer Militärübung
auf den Atomtest des Nachbarstaates Nordkorea. Im Laufe des
Tages sollte der UN-Sicherheitsrat zu einer Sondersitzung
zusammentreten. US-Präsident Donald Trump erwägt
darüber hinaus einen Abbruch der Handelsbeziehungen zu allen
Staaten, die Geschäfte mit Nordkorea machen. "Ein Handelskrieg
zwischen den USA und China wäre ein Albtraumszenario für den
Aktienmarkt", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann vom
Vermögensverwalter QC Partners.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             19.508,25          -0,9 
 Topix                               1.603,55          -1,0 
 Shanghai                            3.368,48          +0,0 
 Hang Seng                          27.686,44          -1,0 
 Kospi                               2.330,48          -1,2 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 529,81          -0,8 
 Euro/Dollar                           1,1892        1,1865 
 Pfund/Dollar                          1,2954        1,2952 
 Dollar/Yen                            109,45        110,29 
 Dollar/Franken                        0,9591        0,9650 
 Dollar/Yuan                           6,5424               
 Dollar/Won                          1.132,50               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 SOMPO HOLDINGS           +3,6  KYOWA HAKKO KRN          -4,3
 HINO MOTORS              +2,4  ASAHI GLASS              -2,8
 ANA HOLDINGS             +1,9  NICHIREI CORP            -2,8
 NISSAN CHEM              +1,2  FAMILYMART UNY           -2,8
 INDS                           H                        
 SUZUKI MOTOR             +0,9  TOHO                     -2,8
 

 (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Nadine Schimroszik.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below