Reuters logo
MÄRKTE-Wall-Street-Rekordstände beflügeln Börsen in Fernost
3. Oktober 2017 / 06:21 / in 20 Tagen

MÄRKTE-Wall-Street-Rekordstände beflügeln Börsen in Fernost

    Tokio, 03. Okt (Reuters) - Rekordstände an der Wall Street
haben am Dienstag auch an den  Asien-Börsen für gute Stimmung
gesorgt. In Tokio ging der Leitindex Nikkei ein Prozent
höher bei 20.614 Punkten aus dem Handel. Unterstützung kam von
einem schwächeren Yen, der die Exportchancen japanischer Firmen
verbessert. Auch an den übrigen Märkten in Fernost dominierten
die positiven Vorzeichen. Der Leitindex in Hongkong stieg
um knapp zwei Prozent. Der MSCI-Index für Aktien
außerhalb Japans kletterte um 0,44 Prozent. Am Montag hatten die
US-Börsen getragen von ermutigenden Konjunkturdaten auf
Höchstständen geschlossen. 
    Gegen den Trend Federn lassen mussten Energiewerte, auf
denen der schwächere Ölpreis lastete. Die Nordsee-Sorte
Brent verbilligte sich um 0,4 Prozent auf 55,88 Dollar,
US-Leichtöl um 0,3 Prozent auf 50,43 Dollar. "Das vierte Quartal
ist nicht so nett zum Ölpreis - dabei schalten wir gerade von
der Sommernachfrage zur Winternachfrage um", sagte Jonathan
Barratt vom Vermögensverwalter Ayers Alliance.  
    An den Devisenmärkten in Fernost verhalfen die
Wirtschaftsdaten dem Dollar zu Kursgewinnen. Der Euro verlor zur
US-Währung 0,2 Prozent auf 1,1706 Dollar. Zum Yen stieg
der Dollar um 0,3 Prozent auf 113,26 Yen. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.614,07          +1,1 
 Topix                               1.684,46          +0,7 
 Shanghai                         Kein Handel               
 Hang Seng                          28.090,80          +2,0 
 Kospi                            Kein Handel               
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 533,96          +0,5 
 Euro/Dollar                           1,1708               
 Pfund/Dollar                          1,3249               
 Dollar/Yen                            113,08               
 Dollar/Franken                        0,9764               
 Dollar/Yuan                           6,6533               
 Dollar/Won                          1.147,01               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 ADVANTEST                +7,3  SHISEIDO                 -1,9
 FURUKAWA ELEC            +4,9  NIKON CORP               -1,0
 KANSAI ELE PWR           +4,4  SONY FINANCIAL           -1,0
 MITSUI FUDOSAN           +3,9  SUMITOMO ELEC            -1,0
 TOHO ZINC                +3,7  MEIJI HOLDINGS           -1,0
 

 (Reporterin: Lisa Twaronite; geschrieben von Petra Jasper;
redigiert von Christina Amann; Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 
030-2888 5168 oder 069-7565 1236)
  
 
 

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below