October 10, 2017 / 6:23 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Asiatische Anleger in Kauflaune - Schwacher Yen hilft

    Frankfurt/Tokio, 10. Okt (Reuters) - Börsianer in Asien
haben sich von der gedämpften Stimmung an der Wall Street nicht
anstecken lassen und sich am Dienstag mit Aktien eingedeckt. Ein
etwas schwächerer Yen hob die Stimmung der Anleger in
Japan, da dadurch Waren der japanischen Firmen im Welthandel
günstiger und wettbewerbsfähiger werden. "Investoren erwarten
eine Zinserhöhung in den USA im Dezember, daher wird der Dollar
stark bleiben und der Yen tendenziell schwächer", sagte Analyst
Lee Seung Woo vom Brokerhaus Eugene Investment & Securities.
    Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging mit einem
Kursplus von 0,6 Prozent auf 20.824 Punkte aus dem Handel. Der
breiter gefasste Topix schloss mit 1695 Zählern auf dem
höchsten Stand seit Mitte 2015. Der Index für Aktien außerhalb
Japans legte gut ein halbes Prozent zu. Auch an
der Börse in Südkorea herrschte Zuversicht, weil sich die
Spannungen zwischen Nordkorea und den USA zuletzt gelegt haben.
Der südkoreanische Leitindex erreichte zeitweise den
höchsten Stand seit zweieinhalb Monaten.
    An der Tokioter Börse gingen Kobe Steel-Titel in die
Knie, nachdem der drittgrößte japanische Stahlhersteller die
Fälschung von Produktdaten eingeräumt hat. Mit einem Abschlag
von 22 Prozent waren sie mit Abstand größter Verlierer im
Nikkei-Index.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.823,51          +0,6 
 Topix                               1.695,14          +0,5 
 Shanghai                            3.377,26          +0,1 
 Hang Seng                          28.480,83          +0,5 
 Kospi                               2.435,38          +1,7 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 542,33          +0,6 
 Euro/Dollar                           1,1771               
 Pfund/Dollar                          1,3168               
 Dollar/Yen                            112,63               
 Dollar/Franken                        0,9782               
 Dollar/Yuan                           6,5945               
 Dollar/Won                          1.136,30               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 TAISEI CORP              +4,2  KOBE STEEL               -21,
                                                         9
 NIP LIGHT MTL            +3,9  SOMPO HOLDINGS           -4,7
 HD                                                      
 RECRUIT                  +3,7  MS&AD INSURANCE          -4,7
 HOLDINGS                                                
 SOFTBANK GROUP           +3,2  MARUBENI                 -4,7
 TOSOH CORP               +2,8  TOKIO MARINE             -4,7
                                HLD                      
 
 (Reporter: Lisa Twaronite, bearbeitet von Patricia Uhlig,
redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565
1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below