Reuters logo
MÄRKTE-Nikkei steigt weiter - Längste Serie seit 1961
20. Oktober 2017 / 06:28 / vor einem Monat

MÄRKTE-Nikkei steigt weiter - Längste Serie seit 1961

    Frankfurt/Tokio, 20. Okt (Reuters) - Wiederaufgeflammte
Hoffnungen auf einen US-Wirtschaftsboom haben dem
Nikkei-Index den 14. Tagesgewinn in Folge beschert. Das
ist die längste Serie seit 1961. Der japanische Leitindex
schloss am Freitag knapp im Plus bei 21.457,64 Punkten. "Der
Markt ist hin- und hergerissen zwischen den Anlegern, die
Gewinne mitnehmen und denjenigen, die die Kurse weiter nach oben
treiben wollen", sagte Analyst Yutaka Miura von der
Investmentbank Mizhuo. Genährt wurde der Konjunkturoptimismus
von der Überwindung einer Hürde auf dem Weg zur geplanten
Steuerreform des US-Präsidenten Donald Trump. 
    Unter Verkaufsdruck standen dagegen Apple-Zulieferer
wie Murata, Alps und Foster, deren
Aktien bis zu 3,1 Prozent verloren. Einem Medienbericht zufolge
kürzt der US-Konzern wegen eines schwächelnden Absatzes für die
iPhone-Modelle 8 und 8 Plus die Bestellungen bei den Zulieferern
um 50 Prozent. Apple-Titel verloren daraufhin an der
Wall Street 2,4 Prozent. 
    Auch in Südkorea setzten Anleger auf Wirtschaftswachstum,
nachdem die dortige Zentralbank ihre Prognosen angehoben hatte.
Deren Experten stellten ein Plus von drei Prozent in Aussicht.
Die Börse Seoul legte daraufhin 0,5 Prozent zu. 
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.457,64          +0,0 
 Topix                               1.730,64          +0,0 
 Shanghai                            3.376,84          +0,2 
 Hang Seng                          28.427,78          +1,0 
 Kospi                               2.485,92          +0,5 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 550,27          +0,3 
 Euro/Dollar                           1,1812               
 Pfund/Dollar                          1,3110               
 Dollar/Yen                            113,23               
 Dollar/Franken                        0,9808               
 Dollar/Yuan                           6,6207               
 Dollar/Won                          1.131,90               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 SUMCO                    +3,7  MITSUI MIN &             -2,5
                                SML                      
 SCREEN HOLDINGS          +2,8  AMADA HOLDINGS           -2,3
 NIPPON SUISAN            +2,7  ALPS ELECTRIC            -2,3
 YASKAWA ELEC             +2,2  SHINSEI BANK             -2,3
 RECRUIT                  +2,0  CREDIT SAISON            -2,3
 HOLDINGS                                                
 

 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den
Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below