November 29, 2017 / 7:13 AM / 16 days ago

MÄRKTE-Finanzwerte ziehen auch Tokioter Börse hoch

    Tokio/Frankfurt, 29. Nov (Reuters) - Unbeeindruckt von dem
jüngsten Raketentest Nordkoreas hat die Börse in
Tokio am Mittwoch höher geschlossen. Der Nikkei-Index
legte 0,5 Prozent auf 22.597 Zähler zu, der breiter gefasste
Topix stieg um 0,8 Prozent auf 1786 Punkte. Wie in New
York waren vor allem Bankenwerte gefragt. Der
Branchenindex stieg um über zwei Prozent. Hauptgrund
für die Kauflaune bei den Finanztiteln waren Aussagen des
designierten neuen Fed-Chefs Jerome Powell. Auf die Frage, ob es
immer noch US-Banken gebe, die zu groß seien, um scheitern zu
können ("too big to fail"), entgegnete Powell: "Das würde ich
verneinen."
    In China tendierten die Börsen uneinheitlich. Der
Shanghai-Composite lag nach anfänglichen Verlusten 0,1
Prozent im Plus. Der Blue-Chip-Index notierte
geringfügig leichter.         
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.597,20          +0,5 
 Topix                               1.786,15          +0,8 
 Shanghai                            3.338,00          +0,1 
 Hang Seng                          29.668,29          +0,0 
 Kospi                               2.512,90          -0,1 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 564,46          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,1860               
 Pfund/Dollar                          1,3386               
 Dollar/Yen                            111,41               
 Dollar/Franken                        0,9840               
 Dollar/Yuan                           6,5962               
 Dollar/Won                          1.075,37               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
         Gewinner           +/-          Verlierer         +/-
                           in %                            in %
 JFE HOLDINGS               +5,9  TOKYO ELECTRON           -5,8
 YAMAHA CORP                +5,2  SCREEN HOLDINGS          -5,3
 KOBE STEEL                 +4,4  SHIN-ETSU CHEM           -5,3
 NP STL & SMTM ML           +4,2  YAMAHA MOTOR             -5,3
 TOTO                       +3,9  NIKON CORP               -5,3
 
 (Reporter: Andrea Lentz; redigiert von Christina Amann. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below