December 1, 2017 / 7:21 AM / 14 days ago

MÄRKTE-Asiatische Börsen uneinheitlich - Nikkei legt zu

    Frankfurt/Tokio, 01. Dez (Reuters) - Die asiatischen Börsen
haben zum Wochenschluss keine einheitliche Richtung
eingeschlagen. Auf die Stimmung drückte die verschobene
Senatsabstimmung über die US-Steuerreform. Auftrieb
gaben hingegen Kursgewinne aus den Sektoren Öl, Stahl und
Maschinenbau.
    Sie hievten den japanischen Nikkei-Index 0,4 Prozent
ins Plus auf 22.819 Punkte. Damit stieg er den dritten Tag in
Folge. Der breiter gefasste Topix kletterte um 0,3
Prozent auf 1796 Zähler. Bei den Einzelwerten sprangen die
Aktien von Sharp 7,9 Prozent in die Höhe. Der
Elektronikkonzern hatte mitgeteilt, dass seine Anteilsscheine
vom 7. Dezember an wieder in der ersten Sektion der Tokioter
Börse gehandelt würden.
    Die übrigen asiatischen Handelsplätze traten mehr oder
weniger auf der Stelle. Die Sorge über ein sich abschwächendes
Wirtschaftswachstum lastete in China auf den Kursen. 
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.819,03          +0,4 
 Topix                               1.796,53          +0,3 
 Shanghai                            3.317,81          +0,0 
 Hang Seng                          29.148,01          -0,1 
 Kospi                               2.475,41          +0,0 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 553,81          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,1919               
 Pfund/Dollar                          1,3521               
 Dollar/Yen                            112,61               
 Dollar/Franken                        0,9836               
 Dollar/Yuan                           6,6098               
 Dollar/Won                          1.084,41               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 KOMATSU                  +5,7  DENA                     -4,8
 CONCORDIA FG             +4,7  SUMITOMO ELEC            -3,1
 MINEBEA MITSUMI          +4,7  TOKAI CARBON             -3,1
 HITACHI CONST            +4,0  COMSYS HOLDINGS          -3,1
 NISSHIN STEEL            +3,8  NTT                      -3,1
 

 (Reporterin: Anika Ross; redigiert von Thomas Seythal. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)
  
 
 

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below