March 12, 2018 / 7:45 AM / in 5 months

MÄRKTE-US-Jobdaten helfen Börsen in Asien auf die Sprünge

    Frankfurt/Tokio, 12. Mrz (Reuters) - Börsianer in Asien
haben erleichtert auf die Arbeitsmarktdaten aus den USA reagiert
und sich zum Wochenstart mit Aktien eingedeckt. Der 225 Werte
umfassende Nikkei-Index legte um 1,7 Prozent auf 21.824
Punkte zu. Der breiter gefasste Topix rückte um 1,5
Prozent vor. Auch in China, Hongkong, Südkorea legten die
Hauptaktienindizes zu. Der MSCI-Index für asiatisch-pazifische
Aktien außerhalb Japan verzeichnete ein Plus von
1,4 Prozent.
    Die am Freitag veröffentlichten Arbeitsmarktdaten in den USA
seien ideal gewesen für die Börse, da sie auf mehr Wachstum
hindeuteten, aber die Zinssorgen nicht anheizten, sagte Michael
McCarthy, Marktanalyst beim Brokerhaus CMC Markets. Mit 313.000
neu geschaffenen Stellen verzeichnete der US-Jobmarkt den
stärksten Zuwachs seit mehr als eineinhalb Jahren. Die Löhne
stiegen aber vergleichsweise wenig an, was die Sorgen von
Anlegern vor einer steigenden Inflation dämpfte.
    In Japan drückten gegen Handelsende jedoch Sorgen vor einem
Rücktritt von Ministerpräsident Shinzo Abe die Stimmung an der
Börse. Er und seine Frau stehen im Zentrum eines seit längerem
schwelenden Skandals um Vetternwirtschaft.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.824,03          +1,7 
 Topix                               1.741,30          +1,5 
 Shanghai                            3.326,33          +0,6 
 CSI300                              4.127,63          +0,5 
 Hang Seng                          31.557,34          +1,8 
 Kospi                               2.484,12          +1,0 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 588,67          +1,4 
 Euro/Dollar                           1,2326               
 Pfund/Dollar                          1,3859               
 Dollar/Yen                            106,55               
 Dollar/Franken                        0,9491               
 Dollar/Yuan                           6,3266               
 Dollar/Won                          1.064,79               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 EISAI                    +7,6  COMSYS HOLDINGS          -2,1
 KUBOTA CORP              +5,0  SONY CORP                -1,7
 EBARA CORP               +4,4  SHISEIDO                 -1,7
 FUKUOKA FIN GRP          +4,2  SEKISUI HOUSE            -1,7
 FANUC LTD                +4,1  NICHIREI CORP            -1,7
 

 (Reporter: Ayai Tomisawa, Patricia Uhlig, redigiert von Kerstin
Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below