March 13, 2018 / 7:08 AM / in 6 months

MÄRKTE-Techwerte stützen Börsen in Asien - Warten auf US-Inflationsdaten

    Frankfurt/Tokio, 13. Mrz (Reuters) - Vor den mit Spannung
erwarteten US-Inflationsdaten haben sich viele Anleger in Asien
zurückgehalten. Auch die Ängste vor einem weltweiten
Handelskrieg spielten weiter eine Rolle, sagte Analyst Junichi
Ishikawa vom Brokerhaus IG Securities. Gefragt waren am Dienstag
an den asiatischen Märkten vor allem Techwerte, nachdem diese
auch an der Wall Street zugelegt hatten.
    Der Tokioter Leitindex Nikkei legte um 0,7 Prozent
auf 21.968 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix gewann
0,6 Prozent auf 1.751 Zähler. Die technologielastigen Börsen in
Südkorea und Taiwan rückten je rund ein halbes
Prozent vor. Im Tagesverlauf legen die USA aktuelle Daten zu den
Verbraucherpreisen vor. Sollten diese stärker als erwartet
gestiegen sein, könnte das die Zinsspekulationen wieder anheizen
und die Aktienmärkte belasten.
    Gesprächsthema in den Handelssälen war der von US-Präsident
Donald Trump untersagte 117 Milliarden Dollar schwere Deal
zwischen dem US-Chiphersteller Qualcomm und dem Singapur
ansässigen Rivalen Broadcom. Die Regierung
befürchtet einem Insider zufolge, dass die USA bei der
Entwicklung von Mobilfunktechnologie ins Hintertreffen geraten
könnte, sollte Qualcomm an ein ausländisches Unternehmen gehen.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.968,10          +0,7 
 Topix                               1.751,03          +0,6 
 Shanghai                            3.310,11          -0,5 
 CSI300                              4.091,22          -0,9 
 Hang Seng                          31.484,47          -0,4 
 Kospi                               2.494,49          +0,4 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 590,08          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,2328               
 Pfund/Dollar                          1,3884               
 Dollar/Yen                            106,85               
 Dollar/Franken                        0,9481               
 Dollar/Yuan                           6,3308               
 Dollar/Won                          1.065,99               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 TOYOBO                   +4,6  JXTG HOLDINGS            -3,2
 SUMCO                    +4,1  SHOWA SHELL              -3,2
 KANSAI ELE PWR           +3,8  IHI                      -3,2
 SKY PRFCT JSAT           +3,7  DENKA                    -3,2
 H                                                       
 SCREEN HOLDINGS          +3,5  SHOWA DENKO              -3,2
 

 (Reporter: Shinichi Saoshiro, Patricia Uhlig, redigiert von
Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below