April 9, 2018 / 6:35 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Handelsstreit bremst Kauflaune an Asiens Börsen

    Tokio, 09. Apr (Reuters) - Die asiatischen Börsen haben sich
zu Wochenbeginn ins Plus vorgearbeitet. Große Sprünge wagten die
Anleger angesichts des weiterhin schwelenden Handelsstreits
zwischen den USA und China aber nicht. In Tokio schloss der 225
Werte umfassende Nikkei-Index 0,5 Prozent im Plus bei
21.678 Punkten. Der breiter gefasste Topix rückte um 0,4
Prozent vor. In China notierte der Shanghai-Composite 0,1
Prozent höher.
    Nach gemäßigteren Tönen hatte sich die Auseinandersetzung
zwischen den USA und China am Freitag wieder verschärft. Trump
drohte der Regierung in Peking mit zusätzlichen Zöllen auf
Importe im Volumen von 100 Milliarden Dollar im Jahr an. Am
Wochenende twitterte US-Präsident Donald Trump, er rechne mit
Zugeständnissen Chinas.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.678,26          +0,5 
 Topix                               1.725,88          +0,4 
 Shanghai                            3.133,85          +0,1 
 CSI300                              3.847,57          -0,2 
 Hang Seng                          30.251,38          +1,4 
 Kospi                               2.444,12          +0,6 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 564,65          +0,7 
 Euro/Dollar                           1,2276               
 Pfund/Dollar                          1,4109               
 Dollar/Yen                            107,05               
 Dollar/Franken                        0,9596               
 Dollar/Yuan                           6,2974               
 Dollar/Won                          1.067,30               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 COMSYS HOLDINGS          +4,9  FURUKAWA ELEC            -3,0
 YAMAHA CORP              +3,5  RAKUTEN                  -2,9
 NH FOODS                 +2,9  YASKAWA ELEC             -2,9
 RICOH CO LTD             +2,8  NSK                      -2,9
 KIRIN HOLDINGS           +2,7  SHOWA SHELL              -2,9
 

 (Reporterin: Daniela Pegna, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below