April 11, 2018 / 2:53 AM / 5 months ago

MÄRKTE-Tokioter Börse gibt nach - Sprint-Mutter Softbank gefragt

Tokio, 11. Apr (Reuters) - Die japanischen Aktienmärkte haben am Mittwoch schwächer tendiert. Diskussionen über einen Militärschlag der USA als Reaktion auf einen mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Syrien belasteten den Handel. Diese Sorgen drängten die Erleichterung über eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China in den Hintergrund. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor 0,2 Prozent auf 21.750 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index büßte ebenfalls 0,2 Prozent ein und lag damit bei 1729 Zählern. Vor allem Einzelhandelstiteln ging es an den Kragen, nachdem das Unternehmen J.Front Retailing für eine enttäuschende Prognose mit einem Abschlag von elf Prozent abgestraft wurde. Auch an Lebensmittelproduzenten wie dem Sojasoßen-Hersteller Kikkoman verloren die Anleger das Interesse.

Gegen den Trend gefragt waren dagegen die Papiere des Börsenschwergewichts SoftBank. Der Mutterkonzern des US-Telekommunikationsunternehmens Sprint profitierte von Berichten, dass Sprint und die Telekom-Tochter T-Mobile US einen neuen Anlauf zu Fusionsgesprächen genommen haben sollen. SoftBank-Aktien verteuerten sich um gut fünf Prozent. An der Wall Street hatten Sprint-Aktien zuvor etwa 17 Prozent fester geschlossen, die Papiere von T-Mobile stiegen 5,7 Prozent.

Der Dollar gab zur japanischen Währung 0,1 Prozent nach und wurde zu 107,10 Yen gehandelt. Der Euro legte dagegen leicht zu und notierte bei 1,2360 Dollar. Die Gemeinschaftswährung stieg, nachdem der österreichische Notenbankchef Ewald Nowotny sich in einem Reuters-Interview zur Zukunft der Anleihenkäufe und zu möglichen Zinsschritten geäußert hatte. In einem ungewöhnlichen Schritt distanzierte sich die Europäische Zentralbank (EZB) kurz darauf von den geldpolitischen Überlegungen ihres Ratsmitglieds. (Büro Tokio, geschrieben von Elke Ahlswede, redigiert von Christian Krämer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1312 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below