April 17, 2018 / 6:27 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Furcht vor Handelskrieg belastet Chinas Börse

    Frankfurt/Tokio, 17. Apr (Reuters) - Der anhaltende
Handelsstreit mit den USA hat an den Börsen in Asien das
überraschend starke Wachstum der chinesischen Wirtschaft
überschattet. Außerdem drücke der Syrien-Konflikt weiter auf die
Stimmung, sagte Volkswirt Kota Hirayama vom Vermögensverwalter
SMBC Nikko Securities. Die chinesische Börse in Shanghai
verlor am Dienstag 0,5 Prozent. Im ersten Quartal stieg das
Bruttoinlandsprodukt der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft
um 6,8 Prozent. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich
mit einem Plus von 6,7 Prozent gerechnet. 
    In Tokio kam der japanische Leitindex Nikkei kaum vom
Fleck und trat bei 21.847,59 Punkten auf der Stelle. "Japans
Premier Shinzo Abe steckt im Umfragetief, und die Exportnation
leidet unter der Gefahr eines Handelskriegs", sagte Ulrich
Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden bei
der Deutschen Bank. "Abes heutiges Treffen mit US-Präsident
Donald Trump könnte frische Impulse geben." 
    Bei den Unternehmen stand Takeda im Rampenlicht. Der
japanische Pharmakonzern ist an einer Übernahme des britischen
Rivalen Shire interessiert. Dieser verkaufte
sein Krebstherapiegeschäft für zwei Milliarden Euro an den
französischen Konkurrenten Servier. Takeda-Aktien,
die wegen den Kosten einer möglichen Shire-Übernahme in den
vergangenen Wochen gut neun Prozent verloren hatten, gewannen
zwei Prozent. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.847,59          +0,1 
 Topix                               1.729,98          -0,4 
 Shanghai                            3.090,19          -0,7 
 CSI300                              3.780,58          -0,7 
 Hang Seng                          30.278,41          -0,1 
 Kospi                               2.454,27          -0,1 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 566,35          -0,2 
 Euro/Dollar                           1,2394               
 Pfund/Dollar                          1,4361               
 Dollar/Yen                            106,91               
 Dollar/Franken                        0,9594               
 Dollar/Yuan                           6,2777               
 Dollar/Won                          1.066,60               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 CHIYODA CORP             +5,3  SHINSEI BANK             -2,9
 FAMILYMART UNY           +3,9  MITSUBISHI EST           -2,8
 H                                                       
 MEIJI HOLDINGS           +3,3  KYOWA HAKKO KRN          -2,8
 TOHO                     +3,2  TOKUYAMA                 -2,8
 SHOWA DENKO              +2,0  FUJI ELECTRIC            -2,8
 

 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below