April 18, 2018 / 6:34 AM / 7 months ago

MÄRKTE-US-Vorgaben geben Asiens Börsen Auftrieb

    Frankfurt/Tokio, 18. Apr (Reuters) - Die jüngsten
Kursgewinne an der Wall Street ermuntern Anleger zum
Einstieg in asiatische Aktienmärkte. Der japanische
Nikkei-Index stieg am Mittwoch um 1,4 Prozent auf 22.158
Punkte. Zur positiven Stimmung trugen auch die
Entspannungssignale im Nordkorea-Konflikt bei. Insidern zufolge
hat der designierte US-Außenminister Mike Pompeo über das
Osterwochenende Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un
getroffen. 
    In China legte die Börse Shanghai 0,6 Prozent zu,
nachdem sie zunächst um 0,8 Prozent auf ein Elf-Monats-Tief von
3041 Zählern gefallen war. Hier trübte das US-Lieferverbot für
Handy-Bestandteile an den Anbieter ZTE die Stimmung.
Einem Insider zufolge könnte die Firma auch die Lizenz für das
Smartphone-Betriebssystem Android verlieren. Grund
für den Bann ist ein Verstoß gegen die Iran-Sanktionen der USA.
ZTE-Aktien wurden nicht gehandelt. 
    Unabhängig davon hatte die chinesische Notenbank am Dienstag
die Mindestreservesätze für Geschäftsbanken gesenkt und diesen
damit mehr Bewegungsfreiheit zur Kreditvergabe
gewährt. "Das stimmt mich zuversichtlich für die
anstehende Berichtssaison – und darüber hinaus", sagte Ulrich
Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden bei
der Deutschen Bank. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.158,20          +1,4 
 Topix                               1.749,67          +1,1 
 Shanghai                            3.086,01          +0,6 
 CSI300                              3.762,09          +0,4 
 Hang Seng                          30.293,72          +0,8 
 Kospi                               2.478,95          +1,0 
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 568,63          +0,5 
 Euro/Dollar                           1,2370               
 Pfund/Dollar                          1,4302               
 Dollar/Yen                            107,32               
 Dollar/Franken                        0,9675               
 Dollar/Yuan                           6,2881               
 Dollar/Won                          1.068,40               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 DENKA                    +4,4  ASTELLAS PHARMA          -1,3
 TOKAI CARBON             +4,2  HONDA MOTOR              -1,1
 EBARA CORP               +4,2  SHINSEI BANK             -1,1
 KAJIMA CORP              +4,0  INPEX                    -1,1
 NISSHIN STEEL            +4,0  SCREEN HOLDINGS          -1,1
 

 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Krämer. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below