May 1, 2018 / 7:26 AM / 5 months ago

MÄRKTE-Anleger in Asien halten sich zurück - Feiertagslaune in Tokio

    Tokio, 01. Mai (Reuters) - Die Investoren an den Börsen in
Fernost haben sich am Dienstag überwiegend zurückhaltend
gezeigt. Für Verunsicherung sorgte der Handelsstreit zwischen
den USA und China. Auch die Sorge, dass die USA aus dem
internationalen Atomabkommen mit dem Iran aussteigen könnten,
dämpfte die Stimmung. Viele Handelsplätze waren feiertagsbedingt
geschlossen.
    Der japanische Aktienmarkt bewegte sich kaum vom Fleck. Die
Umsätze waren gering, weil es in Japan in dieser Woche mehrere
Feiertage gibt: Bereits am Montag gab es keinen Handel. Am
Donnerstag und Freitag werden die Börsen ebenfalls geschlossen
sein. An den Börsen in China und Südkorea fand am Dienstag auch
kein Handel statt.  
     Gewinne wurden in Australien verzeichnet. Die Aktien
profitierten von der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump,
zunächst keine Schuttzölle auf Aluminium und Stahlimporte zu
verhängen.  
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.508,03          +0,2 
 Topix                               1.774,18          -0,2 
 Shanghai                         Kein Handel               
 CSI300                           Kein Handel               
 Hang Seng                        Kein Handel               
 Kospi                            Kein Handel               
 MSCI-Index Asien ex                                        
 Japan                                 568,37          -0,1 
 Euro/Dollar                           1,2064               
 Pfund/Dollar                          1,3761               
 Dollar/Yen                            109,43               
 Dollar/Franken                        0,9917               
 Dollar/Yuan                           6,3325               
 Dollar/Won                          1.068,63               
    Nachfolgend die größten Gewinner und Verlierer im
japanischen Nikkei-Index: 
        Gewinner          +/-          Verlierer         +/-
                          in %                           in %
 OKUMA                    +8,3  YAHOO JAPAN              -14,
                                                         4
 TOKUYAMA                 +6,7  TOTO                     -11,
                                                         8
 WEST JAPAN RY            +6,5  MITSUI E&S HLDG          -11,
                                                         8
 HITACHI                  +6,1  SONY CORP                -11,
                                                         8
 SOJITZ                   +5,0  SEIKO EPSON              -11,
                                                         8
 

 (Reporter: Ayai Tomisawa; geschrieben von Petra Jasper
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern  030-2888 5168 oder 069-7565 1236)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below