September 19, 2018 / 6:16 AM / a month ago

MÄRKTE-Asien-Börsen trotz Zollstreit-Eskalation im Aufwind

    Frankfurt/Tokio, 19. Sep (Reuters) - Die neue Runde von
gegenseitigen Strafzöllen im Handelsstreit zwischen den USA und
China hält Asien-Anleger nicht von weiteren Aktienkäufen ab. Der
Tokioter Nikkei-Index stieg am Mittwoch zeitweise auf ein
Acht-Monats-Hoch von 23.842,05 Punkten und lag zum
Handelsschluss 1,2 Prozent im Plus bei 23.704,37 Zählern. Die
Börse Shanghai gewann 1,5 Prozent. 
    "Es herrscht Erleichterung, dass die anfänglichen US-Zölle
auf chinesische Importe bei zehn statt der erwarteten 25 Prozent
liegen", sagte Anlagestratege Masahiro Ichikawa vom
Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui. "Einige sehen dies als
Geste, um Zeit für weitere Verhandlungen zu gewinnen." Außerdem
wolle die Regierung in Peking die möglichen Beeinträchtigungen
des Wachstums durch die Strafzölle mit Hilfe eines
Konjunkturprogramms lindern, betonte seine Kollegin Hannah
Anderson von der Vermögensverwaltung der US-Bank JPMorgan.
Japanische Aktienwerte erhielten nach Aussagen von Börsianern
zusätzliche Unterstützung durch die unverändert lockere
Geldpolitik der Bank von Japan (BoJ). 
    Gegen den Trend rutschten die Aktien von ZTE an
der Börse Shenzhen um bis zu 3,1 Prozent. Einige US-Senatoren
wollen die Sanktionen gegen den Smartphone-Hersteller wieder in
Kraft setzen, sollte sich China nicht vollständig an die
Vereinbarung zur Aufhebung des Embargos halten. Weil
das Unternehmen gegen Iran- und Nordkorea-Sanktionen verstoßen
haben soll, durften US-Firmen zeitweise keine Bauteile oder
Software an ZTE verkaufen. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.699,27          +1,2 
 Topix                               1.785,66          +1,5 
 Shanghai                            2.740,16          +1,5 
 CSI300                              3.326,62          +1,8 
 Hang Seng                          27.476,71          +1,5 
 Kospi                               2.306,47          -0,1 
 Euro/Dollar                           1,1681               
 Pfund/Dollar                          1,3156               
 Dollar/Yen                            112,31               
 Dollar/Franken                        0,9642               
 Dollar/Yuan                           6,8544               
 Dollar/Won                          1.120,80               
    

 (Reporter: Hakan Ersen
redigiert von Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below