September 21, 2018 / 6:26 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Anleger in Asien in Kauflaune - Nikkei zeitweise auf 8-Monats-Hoch

    Tokio/Frankfurt, 21. Sep (Reuters) - Spekulationen auf eine
Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben
Anleger in Asien am Freitag zuversichtlich gestimmt. "Natürlich
wird der Zollstreit weitergehen, aber wir müssen abwarten, wie
viel Schaden er letztlich anrichtet", sagte Nobuhiko Kuramochi,
Investmentstratege vom Brokerhaus Mizuho Securities. "Konkrete
Auswirkungen wird man frühestens im nächsten Jahr sehen."
Börsianer verwiesen auch darauf, dass die zu Wochenbeginn
verkündeten gegenseitigen Strafzölle der beiden weltgrößten
Volkswirtschaften geringer ausgefallen seien als
befürchtet. Zudem blieben die Geschäftsaussichten
für die Unternehmen in den vielen Ländern trotz dieses Konflikts
dank des kräftigen Wachstums der Weltwirtschaft solide. Auch die
Rekordjagd an der Wall Street gab den Kursen Auftrieb. 
    Der japanische Leitindex Nikkei schloss den Handel
0,8 Prozent höher bei 23.869 Punkten. Im Tagesverlauf hatte er
zeitweise den höchsten Stand seit acht Monaten erreicht. Der
MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans
legte um gut ein Prozent zu. Die Börsen in China
rückten um rund zwei Prozent vor.
    Gefragt an der Börse in Tokio waren vor allem Papiere von
Versicherungskonzernen, weil die für sie wichtige Rendite der
zehnjährigen US-Staatsanleihen über drei Prozent
verharrte. Aktien von Dai-ichi Life und T&D
stiegen um je rund 3,5 Prozent. Stahlkonzerne wie Nippon
Steel und Sumitomo Metal Mining waren ebenfalls
beliebt, sie stiegen um 1,6 und 3,8 Prozent.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.869,93          +0,8 
 Topix                               1.804,02          +0,9 
 Shanghai                            2.782,32          +1,9 
 CSI300                              3.394,28          +2,5 
 Hang Seng                          27.829,35          +1,3 
 Kospi                               2.333,46          +0,4 
 Euro/Dollar                           1,1774               
 Pfund/Dollar                          1,3255               
 Dollar/Yen                            112,79               
 Dollar/Franken                        0,9586               
 Dollar/Yuan                           6,8370               
 Dollar/Won                          1.116,17               
    

 (Reporter: Hideyuki Sano, bearbeitet von Patricia Uhlig,
redigiert von Petra Jasper 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below