October 10, 2018 / 6:26 AM / in 2 months

MÄRKTE-Asiens Börsen stabilisiert - Softbank auf Talfahrt

    Frankfurt/Tokio, 10. Okt (Reuters) - Nach den jüngsten
Kursverlusten wagen sich einige Anleger vorsichtig in die
asiatischen Aktienmärkte zurück. Der japanische
Nikkei-Index schloss am Mittwoch 0,2 Prozent höher bei
23.517.79 Punkten und die Börse Shanghai hielt sich mit
2722 Zählern ebenfalls knapp im Plus. 
    Spekulationen auf aggressivere Zinserhöhungen der
US-Notenbank Fed dämpften allerdings die Kauflaune der Anleger,
sagten Börsianer. Hinzu komme die Verunsicherung wegen des
anhaltenden Handelsstreits zwischen den USA und China. 
    In Tokio brachen die Titel von Softbank gegen den
Trend um fünf Prozent ein und standen vor dem größten
Tagesverlust seit zwei Jahren. Der Technologieinvestor und
Telekomkonzern will einem Insider zufolge seinen Anteil am
Büroflächen-Vermieter WeWork aufstocken. Nach einem Bericht des
"Wall Street Journal" solle das Investment ein Volumen von 15
bis 20 Milliarden Dollar haben. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.506,04          +0,2 
 Topix                               1.763,86          +0,2 
 Shanghai                            2.725,61          +0,2 
 CSI300                              3.286,77          -0,1 
 Hang Seng                          26.341,03          +0,6 
 Kospi                               2.227,72          -1,2 
 Euro/Dollar                           1,1502               
 Pfund/Dollar                          1,3163               
 Dollar/Yen                            113,01               
 Dollar/Franken                        0,9912               
 Dollar/Yuan                           6,9172               
 Dollar/Won                          1.133,60               
    

 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below