January 4, 2019 / 3:59 AM / 20 days ago

MÄRKTE-Anleger in Asien zwischen Hoffen und Bangen

Sydney, 04. Jan (Reuters) - Schwache US-Wirtschaftsdaten haben die Furcht vor einer Abkühlung der globalen Konjunktur verstärkt und die asiatischen Börsen am Freitag belastet. Allerdings machten für nächste Woche anberaumte US-chinesische Gespräche Hoffung auf eine Entspannung in dem Handelskonflikt der beiden größten Volkswirtschaften. “Es gibt mehr Gründe zu glauben, dass sich eine Handelsvereinbarung zwischen China und den USA in den kommenden Wochen abzeichnen könnte”, beschrieb Ray Attrill, Währungsstratege bei der National Australia Bank, den vorsichtigen Optimismus der Anleger. Chinas Handelministerium teilte mit, eine US-Delegation unter der Führung des stellvertretenden Handelsbeauftragten Jeffrey Gerrish werde am 7. und 8. Januar zu “positiven und konstruktiven Diskussionen” in Peking erwartet.

Das beflügelte zumindest die chinesischen Aktien: Der Bluechip-Index kletterte nach anfänglichen Verlusten fast zwei Prozent. Ansonsten präsentierten sich die asiatischen Börsen aber uneinheitlich. Der Tokioter Nikkei-Index sackte an seinem ersten Handelstag im neuen Jahr um mehr als drei Prozent auf 19.407 Punkte ab und holte nach Feiertagen damit Verluste anderer Börsen nach. Als Dämpfer für japanische Aktien wirkte auch der jüngste Anstieg des Yen, der japanische Waren im Ausland verteuert. Der Dollar fiel in der Spitze auf ein Neun-Monats-Tief von 105,25 Yen, erholte sich später wieder und notierte bei 108,33 Yen. Der MSCI-Index der Aktien im asiatisch-pazifischen Raum außerhalb Japans notierte 0,7 Prozent im Minus.

Vor allem die US-Konjunkturdaten drückten auf die Stimmung. Die US-Industrie verlor im Dezember überraschend deutlich an Schwung und schürte damit unter Investoren Sorgen um die Konjunktur. Außerdem wirkte immer noch die Umsatzwarnung von Apple nach. Aktien von Zulieferern des iPhone-Herstellers wie Foxconn, General Interface oder Catcher Technology verbuchten erneut Verluste. (Reporter: Swati Pandey und Wayne Cole bearbeitet von Sabine Wollrab; bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern: 069-7565 1312 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below