March 28, 2019 / 7:18 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Konjunktursorgen setzen Asiens Börsen zu

    Frankfurt/Tokio, 28. Mrz (Reuters) - Aus Furcht vor einer
Abkühlung der Weltwirtschaft ziehen sich Anleger aus den
asiatischen Aktienmärkten zurück. Der japanische
Nikkei-Index fiel am Donnerstag um 1,6 Prozent auf 21.033
Punkte, und die Börse Shanghai büßte ein Prozent auf 2994
Zähler ein. 
    Kopfschmerzen bereitete Investoren Börsianern zufolge erneut
der US-Anleihemarkt, wo die Rendite der dreimonatigen
Papiere diejenige der zehnjährigen Titel übersteigt.
Diese sogenannte inverse Zinskurve gilt als Zeichen einer
nahenden Rezession. 
    Vor diesem Hintergrund trennten sich Anleger vor allem von
exportorientierten und konjunkturabhängigen Werten wie dem
Chip-Ausrüster Tokyo Electron, der Reederei Kawasaki
Kisen oder dem Autobauer Subaru, deren Aktien
bis zu 3,9 Prozent verloren. Die Halbleiter-Hersteller
Renesas und Rohm verloren nach einer
Gewinnwarnung des deutschen Konkurrenten
Infineon jeweils etwa fünf Prozent.     
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             21.033,76          -1,6 
 Topix                               1.582,85          -1,7 
 Shanghai                            2.994,05          -1,0 
 CSI300                              3.726,15          -0,5 
 Hang Seng                          28.779,74          +0,2 
 Kospi                               2.128,10          -0,8 
 Euro/Dollar                           1,1259               
 Pfund/Dollar                          1,3186               
 Dollar/Yen                            110,17               
 Dollar/Franken                        0,9948               
 Dollar/Yuan                           6,7271               
 Dollar/Won                          1.136,96               
    

    
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below