June 4, 2019 / 6:37 AM / 14 days ago

MÄRKTE-Wachstumssorgen belasten Asiens Börsen

    Berlin/Shanghai, 04. Jun (Reuters) - Schwache
Konjunkturdaten und der anhaltende Handelsstreit zwischen den
USA und China haben die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag
belastet. Viele Investoren steuerten aus Furcht vor einer
Rezession "sichere Häfen" wie Anleihen an. "Wenn der Trend nicht
unterbrochen wird, das könnte eine Zinssenkung der Fed oder
weitere Konjunkturpakete in China sein oder von der Europäische
Zentralbank kommen, werden die Aktienkurse und Anleiherenditen
weiter sinken", sagte Greg McKenna, Stratege beim Analysehaus
McKenna Makro.
    In Tokio ging der Nikkei unverändert bei 20.408
Zählern aus dem Handel. Der MSCI-Index für die asiatischen
Märkte ohne Japan gab 0,3 Prozent nach. Vor allem
in China ging es abwärts. US-Präsident Donald Trump hatte am
Montag der Regierung in Peking vorgeworfen, den USA die Schuld
in dem Streit zuzuweisen. 
    Unter Druck gerieten Techwerte. So gaben die
Softbank-Paiere drei Prozent nach. Sie folgten damit den
Vorgaben aus den USA. Der US-Kongress hat eine Untersuchung zum
Wettbewerb in den digitalen Märkten angekündigt. "Eine kleine
Zahl von marktbeherrschenden, unregulierten Plattformen hat eine
außergewöhnliche Macht über Online-Handel, -Kommunikation und
-Informationen", hieß es in einer am Montag veröffentlichten
gemeinsamen Erklärung beider Parteien im Justizausschuss des
Repräsentantenhauses. 
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.408,54          +0,0 
 Topix                               1.499,09          +0,0 
 Shanghai                            2.860,22          -1,0 
 CSI300                              3.594,34          -1,0 
 Hang Seng                          26.706,05          -0,7 
 Kospi                               2.066,97          +0,0 
 Euro/Dollar                           1,1253               
 Pfund/Dollar                          1,2671               
 Dollar/Yen                            107,91               
 Dollar/Franken                        0,9922               
 Dollar/Yuan                           6,9076               
 Dollar/Won                          1.182,50               
    

    
 (Reporterin: Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69
7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below